Wassermelonen: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthalten Wassermelonen? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Obst

Von A wie Apfel bis Z wie Zitrone: Obst gibt es in den verschiedensten Formen und Geschmäckern

Vitamine im Überblick

Vitamin Wert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent) 41 μg
Vitamin B1 (Thiamin) 45 μg
Vitamin B2 (Riboflavin) 50 μg
Niacin (Vitamin B3) 150 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 1600 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 70 μg
Biotin (Vitamin B7) 4 μg
Folsäure (Vitamin B9) 5 μg
Vitamin B12 (Cobalamin) -
Vitamin C 6000 μg
Vitamin D -
Vitamin E (Alpha-Tocopherol) 70 μg
Vitamin K -

Wassermelonen sind ein guter Lieferant für folgendes Vitamin

Wassermelonen tragen viel Vitamin B5 in sich. Mit einer Menge von 100 g nimmt man bis zu 1600 µg des Vitamins auf.

Vitamin B5 ist in allen Geweben an biochemischen Reaktionen beteiligt, zum Beispiel beim Kohlenhydratstoffwechsel. So nimmt das Vitamin zum Beispiel Einfluss auf die Synthese von Cholesterin. Symptome für einen Vitamin-B5-Mangel können unterschiedlich ausfallen. Typische Symptome sind Magenschmerzen, Müdigkeit, Missempfindungen. Typische Missempfindungen sind Taubheitsgefühle und ein starkes Kribbeln in den Füßen.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 6000 µg, das entspricht einer Menge von 375 g Wassermelonen. Diese Menge wird sowohl für gesunde Erwachsene und Senioren, als auch für Frauen in der Schwangerschaft und Stillzeit empfohlen. Kinder unter 13 Jahren benötigen etwas weniger Vitamin B5.

Einen Vitaminverlust von bis zu 30 Prozent können das Auslaugen in Wasser oder eine starke Hitzeeinwirkung hervorrufen.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff Wert pro 100 g
Calcium 7 mg
Kalium 109 mg
Magnesium 9 mg
Natrium 1 mg
Phosphor 9 mg

So viel Kalorien stecken in Wassermelonen

Kalorien Wert pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 38 kcal
Energie (Kilojoule) 160 kj