Bremen

Wer den früheren Burggraben überquert und durch das Herdentor die Bremer Altstadt betritt, findet sich in einem Teil der Stadt wieder, der so gar nicht an den Rest der Großstadt erinnert. Hinter dem Wallring und seinen begrünten Wallanlagen erstreckt sich der alte Stadtkern, in dessen Zentrum sich der prächtige Dom am Marktplatz in den Himmel streckt.
 

Gleich nebenan befinden sich das bedeutende Rathaus und die berühmte Bronzeskulptur der Bremer Stadtmusikanten sowie die 1404 errichtete Rolandstatue, ein weiteres Wahrzeichen der Hansestadt. Das Rathaus gilt als eines der schönsten Rathäuser Deutschlands und gehört, wie auch die Rolandstatue, zum UNESCO-Welterbe.


Nahe der Weser drängen sich im Schnoorviertel, dem ältesten Stadtviertel Bremens, die winzig schmalen Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert dicht aneinander. Hier lohnt sich ein Bummel durch die kleinen Geschäfte, in denen sich viele Goldschmiede und Kunsthandwerker niedergelassen haben.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben