Urlaub im August Fünf Reiseziele für einen unvergesslichen Badeurlaub

Wer im August in den Urlaub fahren möchte, muss gar nicht weit reisen: In Deutschland und Europa herrscht an vielen Orten bestes Badewetter! Wir stellen fünf lohnenswerte Reiseziele vor
Sylt

Ein Natur- und Urlaubsparadies: die Nordseeinsel Sylt

Sylt – Deutschland

Die nördlichste, die reichste, die schönste – Sylt ist eine Insel der Superlative und wird gern als die „Königin der Nordsee“ bezeichnet. Wer die nordfriesische Insel besucht, der merkt auch schnell, warum: Wunderschöne Sandstrände, das endlos erscheinende Wattenmeer vor der Ostküste und das berühmte „Rote Kliff“ bei Kampen gehören zu den Naturschätzen auf Sylt.

Im August zeigt sich die Insel von ihrer schönsten Seite und bietet genügend Platz für sonnenhungrige Badeurlauber: Der Strand von Wenningstedt ist ideal für Familien, während exotisch klingende Strände wie „Samoa“ oder „Sansibar“ feinsten weißen Sandstrand und viel Ruhe bieten. Beachbars und kleine Restaurants an den Stränden und Dünengängen sorgen für das leibliche Wohl und einen sorgenfreien Urlaub.

Istrien – Kroatien

Strand von Medulin, Istrien

Der Sandstrand von Medulin führt sanft ins Meer hinein

Kristallklares Wasser, einsame Buchten und malerische Küstenorte machen Istrien zu einem Traumziel im Sommer. Mit gut 2400 Sonnenstunden pro Jahr und angenehmen Temperaturen von rund 25 Grad ist Kroatiens nördlichste Halbinsel ein ideales Badeziel.

Strände gibt es zuhauf, fast alle bestehen aus feinen Kieselsteinen. Wer Sandstrand bevorzugt, findet bei Medulin einen 1,5 Kilometer langen Sandstrand, der sogar als der schönste an der Riviera gilt. Ideal für Familien mit kleinen Kindern ist die Bucht San Marino – hier geht es sehr flach ins Wasser.

Kykladen – Griechenland

Kykladen

Die für die Inseln der Kykladen typischen Windmühlen wirken wie stille Zeugen aus vergangenen Epochen

Das Inselparadies der Kykladen im Ägäischen Meer ist ein Traumziel im Sommer. Die vielen Inseln laden zum „Inselhopping“ ein – und einige der kleinen Eilande gelten bis heute als Geheimtipp. Während Santorin, Mykonos oder Naxos weltbekannt sind, dürften Andiparos, Koufonisi oder Iraklia nur den wenigsten ein Begriff sein.

Vom Massentourismus bisher verschont geblieben, eröffnet sich Besuchern hier das „echte“ Griechenland. Wer hierhin kommt, genießt die Ursprünglichkeit der Inseln und ihre fantastischen Strände am türkisblauen Meer. Untereinander sind die einzelnen Kykladen-Inseln mit der Fähre bestens zu erschlossen.

Porto Santo - Portugal

Porto Santo

Am Ostzipfel von Porto Santo ruht der Felsen Ferro

Rund 40 Kilometer nordöstlich von ihrer großen Schwester Madeira entfernt, lockt Porto Santo mit kilometerlangen Traumstränden und Sand, der sogar für Wellness-Anwendungen genutzt wird. Trotz ihrer landschaftlichen Schönheit ist die Insel, die vor etwa 14 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten entstand, bis heute recht unbekannt geblieben.

„Die Goldinsel“ nennen die Portugiesen ihr kleines Paradies, dessen kahle Felsen und Steilhänge in der Sonne golden schimmern und im Kontrast zu den feinen Stränden stehen. Zu den größten und schönsten Stränden der Atlantikinsel zählt der Campo de Baixo – neun Kilometer lang und bis zu 50 Meter breit zieht er sich entlang der Südküste. Im Hochsommer kann sich das Wasser hier bis auf 24 Grad erwärmen.

Sardinien – Italien

Sardinien, Spiaggia di Cala Corsara

Romantische Buchten mit feinen Stränden und türkis schimmerndem Meer bezaubern an den Küsten Sardiniens

Sardinien ist ein echter Sommerhit: Im Sommern klettern die Temperaturen auf der zweitgrößten Insel Italiens bis auf 30 Grad. Dann sind die langen Sandstrände zwischen San Teodoro und Santa Maria Navarrese der beste Ort, um Zeit auf der Insel zu verbringen. Zu den schönsten Abschnitten zählen die Bucht Cala Luna und der Strand La Cinta.

Wenn am Abend die Temperaturen etwas angenehmer werden, zieht es viele Menschen in die kleinen Küstenorte wie Alghero oder Bosa, um bis in die späten Abendstunden hinein durch die Gassen zu spazieren und in einer der vielen Gelaterias eine große Eiswaffel zu kaufen.

Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter