Cradle to cradle Kreislaufwirtschaft statt Verzicht: "Das 1,5-Grad-Ziel ist für den Planeten tödlich"

Ein ewiger Kreislauf: Nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip ist alles Wertstoff, Abfall gibt es nicht
Ein ewiger Kreislauf: Nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip ist alles Wertstoff, Abfall gibt es nicht
© Adobe Stock/malp
Michael Braungart, einer der Pioniere der Umweltbewegung, hält die Ziele der heutigen Klimaaktivist*innen für viel zu lasch. Im GEO-Interview plädiert er für eine radikal andere Sichtweise, eine konsequente Kreislaufwirtschaft – und setzt große Hoffnungen in die junge Generation grüner Gründer*innen

GEOplus: Sie haben das Cradle-to-Cradle-Prinzip in den 90er-Jahren vorgestellt und eine konsequente Kreislaufwirtschaft gefordert. Seitdem sind 30 Jahre vergangen, und noch immer sind viele Konsumgüter billig produzierte Wegwerfware. Haben Sie damals gehofft, dass wir im Jahr 2023 schon weiter sind?

Mehr zum Thema