Norwegen Umstrittenes Wal-Experiment: „Das kann für beide Seiten tödlich enden“

Norwegen: Umstrittenes Wal-Experiment: „Das kann für beide Seiten tödlich enden“
© mauritius images / Steffen Binke / Alamy
In Norwegen soll das Hörvermögen von Zwergwalen untersucht werden. Eine Gruppe von Forschenden hält das Experiment jedoch für extrem gefährlich für Tiere und Menschen. Weil die Studie unter anderem von der US Navy finanziert wird, befürchten sie zudem, dass sie dem Walschutz nicht hilft – im Gegenteil

In der Tiefe des Ozeans ist es ziemlich laut: Schiffschrauben rotieren, Motoren brummen, Maschinen donnern, die Pfeiler für Offshore-Windparks werden in den Meeresgrund gestampft. Und Sonare suchen akustisch nach Öl, erkunden den Meeresboden oder fahnden nach U-Booten. Die Zunahme von Frachtverkehr, Fischerei, Kreuzfahrten und Militärübungen einerseits und der wachsende Hunger nach Energie andererseits sorgen dafür, dass sich der menschengemachte Unterwasserlärm in den vergangenen 60 Jahren mit jeder Dekade verdoppelt hat.


Mehr zum Thema