VG-Wort Pixel

Grapefruits: Diese Vitamine stecken drin

Obst
Von A wie Apfel bis Z wie Zitrone: Obst gibt es in den verschiedensten Formen und Geschmäckern
© bit24 / Fotolia
Welche Vitamine enthalten Grapefruits? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber

Vitamine im Überblick

Vitamin

Wert pro 100 g

Vitamin A (Retinoläquivalent)

1 μg

Vitamin B1 (Thiamin)

48 μg

Vitamin B2 (Riboflavin)

24 μg

Niacin (Vitamin B3)

240 μg

Vitamin B5 (Pantothensäure)

250 μg

Vitamin B6 (Pyridoxin)

28 μg

Biotin (Vitamin B7)

-

Folsäure (Vitamin B9)

11 μg

Vitamin B12 (Cobalamin)

-

Vitamin C

40900 μg

Vitamin D

-

Vitamin E (Alpha-Tocopherol)

297 μg

Vitamin K

3 μg

Grapefruits sind ein guter Lieferant für folgendes Vitamin

Grapefruits tragen viel Vitamin C in sich. In 100 g sind bis zu 40900 µg enthalten.

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist sehr wichtig für eine gesunde Ernährung und den Aufbau der Knochensubstanz. Das Vitamin reguliert außerdem den Kalzium- und Phosphorhaushalt. Leiden Kinder an einem Vitamin-C-Mangel, kann sich dieser durch Knochenverformungen zeigen. Erwachsene hingegen leiden an Knochenerweichung, Osteomalazie genannt, wenn ein Mangel an Vitamin C besteht. Auch Zahnfleischblutungen können ein Symptom eines Vitamin-C-Mangels sein.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 100000 µg, das entspricht einer Menge von 244 g Grapefruits. Dieser Wert gilt für Erwachsene wie auch für Senioren und Teenager. Für Kinder fallen die Referenzwerte deutlich geringer aus. Einen leicht erhöhten Vitamin-C-Bedarf haben hingegen stillende Mütter.

Durch den Einfluss von Sauerstoff und Licht können bis zu zehn Prozent des Vitamins verloren gehen.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff

Wert pro 100 g

Calcium

26 mg

Kalium

141 mg

Magnesium

10 mg

Natrium

1 mg

Phosphor

16 mg

So viel Kalorien stecken in Grapefruits

Kalorien

Wert pro 100 g

Energie (Kilokalorien)

44 kcal

Energie (Kilojoule)

183 kj


Mehr zum Thema