Globalisierte Esskultur Heute Pasta, morgen Pho: Ein Food-Ethnologe erklärt, wie uns die Vielfalt der Küchen verlockt

Dr. Sebastian Schellhaas erforscht als Ethnologe die Vielfalt und den Wandel der Esskulturen. Manchmal auch ganz praktisch, etwa wie hier in Frankfurt am Main
Dr. Sebastian Schellhaas erforscht als Ethnologe die Vielfalt und den Wandel der Esskulturen. Manchmal auch ganz praktisch, etwa wie hier in Frankfurt am Main
© Lêmrich (Alina Emrich, Kien Hoang Le)
Wann wurde die Kartoffel zum deutschen Klassiker? Wieso isst man in Asien scharf? Und weshalb sind ausländische Küchen bei uns so beliebt? Der Ethnologe Sebastian Schellhaas erklärt, wie die Globalisierung der Esskultur in drei Wellen die Welt veränderte

GEO Wissen: Herr Schellhaas, was macht ein Ethnologe, dessen Spezialgebiet die Kulinarik ferner Länder ist, während einer Pandemie?


Mehr zum Thema