Konflikt Das Ringen um die Ukraine: Blick in die Geschichte eines umkämpften Landes

Demonstrierende schleudern auf dem Kiewer Platz Majdan Anfang 2014 Pflastersteine in Richtung Polizei. Der Protest richtet sich gegen Wiktor Janukowitsch, Präsident der Ukraine – und Günstling Moskaus
Demonstrierende schleudern auf dem Kiewer Platz Majdan Anfang 2014 Pflastersteine in Richtung Polizei. Der Protest richtet sich gegen Wiktor Janukowitsch, Präsident der Ukraine – und Günstling Moskaus
© Sergei Supinsky/AFP/Getty Images
Jahrzehntelang war die Ukraine ein treuer Weggefährte Russlands, doch seit dem Ende der UdSSR ist das Land hin- und hergerissen zwischen Ost und West. Ein Blick in die Vergangenheit erklärt, warum Moskau Kiew nicht aus seinem Einflusskreis entlassen will – und Putin die Ukraine-Krise eskalieren lässt

Es gab einmal eine Zeit, da gehörte die Ukraine zum modernen Europa, und das ist noch gar nicht so lange her: 2012 war das Land, gemeinsam mit Polen, Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Zehn Kilometer nordwestlich des Zentrums der Großstadt Do­nezk wurde zum Sportfest das neue Terminal des Airports eingeweiht, ein Gebilde in Stahl und Glas. Für viele Ukrainer war es "der schönste Flughafen der Welt".

Mehr zum Thema