9 Gründe für mehr Mut Haben wir unsere Zukunft selbst in der Hand?

Mut ist ein natürlicher Gegenspieler der Angst. Und Mut wächst, zum Beispiel, durch die Möglichkeit, aus einer anderen Perspektive auf Angst machende Dinge zu blicken
Mut ist ein natürlicher Gegenspieler der Angst. Und Mut wächst, zum Beispiel, durch die Möglichkeit, aus einer anderen Perspektive auf Angst machende Dinge zu blicken
© Maia Flore/VU/laif
Die Sorgen scheinen überhandzunehmen, eine allgemeine Verunsicherung schleicht sich in die Gesellschaft ein. Doch Angst hat auch etwas Gutes, wenn aus ihr ein ebenso mächtiger Gegenspieler erwächst: Zuversicht. Ein Essay

Fürchtet Euch nicht!", so spricht laut Lukas-Evangelium der Engel zu den Hirten in jener Nacht, in der Jesus geboren wird. "Fürchtet euch nicht", das ist die Kernbotschaft der christlichen Weihnachtsgeschichte. Tatsächlich sind sämtliche Religionen auch Mechanismen, kollektiv Angst zu bewältigen: Sie haben Menschen seit je geholfen, gefährliche Unwägbarkeiten ihres Lebens als Teil eines göttlichen Plans zu sehen.

Mehr zum Thema