Cannabis-Legalisierung "Als Psychotherapeut sage ich: Leute, das ist Wahnsinn!"

Cannabis: Die Gefahren werden häufig unterschätzt
Cannabis: Die Gefahren werden häufig unterschätzt
© Adobe Stock/ cendeced
Ein Psychotherapeut aus der Suchtpsychiatrie erläutert Gefahren und Nutzen der Legalisierung von Cannabis und berichtet, was im Gehirn von Konsumierenden geschieht

GEOplus: Herr Hermanns, Sie behandeln täglich Menschen, die durch Cannabiskonsum erhebliche seelische Beeinträchtigungen erfahren. Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie vom Vorstoß der Ampel-Parteien* hören, den Konsum der Droge ab 18 Jahren zu legalisieren? 

Dr. Jean Hermanns: Meine größte Sorge besteht darin, dass dies als Signal missverstanden werden könnte. Menschen denken womöglich, wenn der Staat den Konsum erlaubt, wird dieser nicht so gefährlich sein. Dem muss ich widersprechen. Zwar geht Cannabiskonsum im Vergleich zu dem von Alkohol mit weniger körperlichen Risiken einher. Jedoch sind aus psychiatrischer Sicht viele Menschen mit der Droge überfordert.

Was erleben Sie denn täglich?

Mehr zum Thema