Rauchfleisch: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthält Rauchfleisch? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Fleisch

Schwein, Geflügel und Rind - In Deutschland ist der Fleischkonsum weiterhin hoch

Vitamine im Überblick

Vitamin Wert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent) 12 μg
Vitamin B1 (Thiamin) 187 μg
Vitamin B2 (Riboflavin) 212 μg
Niacin (Vitamin B3) 3847 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 432 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 162 μg
Biotin (Vitamin B7) 1,2 μg
Folsäure (Vitamin B9) 2 μg
Vitamin B12 (Cobalamin) 3,4 μg
Vitamin C -
Vitamin D -
Vitamin E (Alpha-Tocopherol) 244 μg
Vitamin K -

Rauchfleisch ist ein hervorragender Lieferant für folgende Vitamine

Rauchfleisch trägt viel Vitamin B3 in sich. Mit 100 g nimmt man bis zu 3847 µg des Vitamins auf.

Niacin ist wichtig für viele Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper. Das Vitamin unterstützt biochemische Prozesse, die der Energiegewinnung in den Zellen dienen. Bei einem Mangel an Vitamin B3 können die Symptome sehr verschieden ausfallen. Sie reichen von allgemeiner Schwäche bis hin zu Entzündungen der Haut und Durchfall. Ist der Vitamin-B3-Mangel zu groß, kann dies auch zu neurologischen Störungen führen.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 15000 µg, das entspricht einer Menge von 390 g Rauchfleisch. Diese Menge wird sowohl für Erwachsene und ältere Menschen als auch für Frauen in der Stillzeit empfohlen. Auch für Kinder und Jugendliche fallen die Referenzwerte ähnlich aus. Für Frauen in der Schwangerschaft wird eine höhere Tagesdosis an Vitamin B3 empfohlen.

Durch Auslaugen in Wasser kann es bei Vitamin B3 zu geringen Verlusten kommen.

Zudem finden sich – verglichen mit anderen vegetarischen Nahrungsmitteln –große Mengen an Vitamin B1 in Rauchfleisch. Das Vitamin macht einen Anteil von 187 µg pro 100 g Rauchfleisch aus. Beteiligt ist das Vitamin am Energiestoffwechsel der Zellen. Es trägt zur Erhaltung von Nerven- und Herzmuskelgewebe und zur Gewinnung und Speicherung von Energie bei. Mangelerscheinungen sind Appetitlosigkeit, Müdigkeit und Gedächtnisstörungen. Außerdem können Skelettmuskelschwund, Ödeme oder Herzmuskelschwäche die Folge sein.

Mit 588 g Rauchfleisch erreicht man die empfohlene Tagesdosis von 1100 µg. Diese Angabe bezieht sich auf einen gesunden Erwachsenen. Kinder und Jugendliche benötigen weniger Thiamin (Vitamin B1). Etwas mehr Thiamin brauchen stillende Mütter und Schwangere in den letzten Schwangerschaftswochen.

Durch Hitze, Licht, Sauerstoff und Auslaugen in Wasser kann es zu bis zu 30 Prozent Verlust kommen.

Dazu erhalten Sie mit dem Verzehr von Rauchfleisch noch eine nennenswerte Menge an Vitamin B12 und Vitamin B2.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff Wert pro 100 g
Calcium 28 mg
Kalium 277 mg
Magnesium 26 mg
Natrium 2472 mg
Phosphor 159 mg

So viel Kalorien stecken in Rauchfleisch

Kalorien Wert pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 129 kcal
Energie (Kilojoule) 540 kj