Naturguide Wie ich zum Waldführer wurde – und lernte, die Natur mit allen Sinnen zu spüren

Naturguide: Wie ich zum Waldführer wurde – und lernte, die Natur mit allen Sinnen zu spüren
© Götz Froeschke
Was gehört dazu, als Naturguide einer Gruppe den Wald näherzubringen? Wie ruft man Begeisterung hervor? Wie schafft man Aufmerksamkeit? Und wie lassen sich Emotionen wecken? Unser Autor hat Antworten gefunden – und sich in "Wohllebens Waldakademie" in der Eifel zum Waldführer ausbilden lassen

Maura Beusch verteilt DIN-A4-Blätter in der Gruppe. Dann bittet sie jeden von uns, sich ein Plätzchen im Wald zu suchen – und zu lauschen. Zwölf Minuten lang. "Notiert alles, was ihr hört, auf dem Blatt", sagt Maura. "Und zwar an der Stelle, von der ihr die Laute vernehmt – ein Kreuz in der Mitte markiert euren eigenen Standort." Eine Art Geräuschlandkarte soll so entstehen.


Mehr zum Thema