Reiseführer Italien

Die besten Tipps für Urlaub in Bella Italia!

Ob Rom, die Toskana oder die Inseln Sardinien und Sizilien: Fast jeder hat seinen Lieblingsort in Italien, an den er gern zurückkehrt. Die Italiener verstehen es, ihren Gästen ein bisschen Dolce Vita mit auf den Weg zu geben, und ihre Städte verzaubern mit Architektur und Geschichte. Wir nehmen euch mit - an bereits bekannte Orte und Ecken von Italien, die ihr vielleicht noch nicht kennt

Ischia - die grüne Vulkaninsel
Palazzo Vecchio, Florenz
Allein der Gang durch die Altstadt von Florenz – 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe geadelt – ist wie eine Zeitreise in die Renaissance. Die lässt sich beliebig verlängern und vertiefen: in den großartigen Museen der Stadt
Ortasee
Der kleine, friedliche Ortasee in Norditalien hält spannende Überraschungen parat – uralte Wälder, raue Ufer, prächtige Villen zackige Bergkulissen und die einmalige Isola di San Giulio
Varenna am Comer See
Der Reichtum Mailands, mildes Klima und ganz viel Stil: Nicht nur George Clooney schätzt das Pathos der Villen und Paläste, die den Comer See, auch gern Lario genannt, mit herrschaftlicher Grandezza anreichern
Sardinien, Maddalena, Budelli, Spiaggia Rosa
La Maddalena etwa liegt keine 20 Minuten Fährfahrt von der Costa Smeralda entfernt, doch Millionäre machen sich rar. Auch wenn der Archipel bei Seglern sehr beliebt ist, finden sich dort versteckte Buchten, kaum befahrene Küstenstraßen und freie...
Foto: mauritius images / Brian George / Alamy - Gardasee, Regen
Lassen Sie sich nicht den Urlaub am Gardasee verregnen: Das schlechte Wetter bietet die Chance, die weniger bekannten Facetten der Gegend kennen zu lernen. Bei diesen zehn Vorschlägen ist für jeden etwas dabei, ob Kunst, Klettern oder Konditorei
Cala Goloritze, Sardinien
Steilwandzelte mit Halbpension und Unterhaltungsprogramm; ein ganzes Team, das den Erwachsenen die Arbeit abnehmen will – klingt nach einem erholsamen Urlaub. Wohin ist das Kind schon wieder verschwunden? Im Familiencamp auf Sardinien sich selbst...