Sportmedizin Die Macht der Muskeln: Warum uns Krafttraining so gut tut

Die Muskulatur zu stärken, ist eine Lebensaufgabe. Nicht nur, weil Training dabei hilft, Koordination und Kraft zu erhalten. Sondern weil dabei auch die Botenstoffe der Muskeln gebildet werden: Myokine, die uns vor Krankheiten schützen
Die Muskulatur zu stärken, ist eine Lebensaufgabe. Nicht nur, weil Training dabei hilft, Koordination und Kraft zu erhalten. Sondern weil dabei auch die Botenstoffe der Muskeln gebildet werden: Myokine, die uns vor Krankheiten schützen
© Julia Sellmann
Muskeln halten uns fit – das weiß man schon länger. Nun aber stößt die Wissenschaft auf immer neue Belege, wie umfassend die Mobilmacher uns vor Krankheiten schützen. Sofern wir sie richtig nutzen

Die Forscher kleben mir ein paar ­silbrige Kügelchen aufs Bein, dann bin ich bereit für das Experiment. Kameras werden gleich millimetergenau jede Position der daumennagelgroßen Kugeln erfassen. Eine Platte wird die Kraft messen, sobald ich sie mit den Füßen von mir wegschiebe. Sofern mir das gelingt. Immerhin ist sie an einen Roboterarm montiert, der die physische Präsenz eines Berggorillas besitzt – und sich gleichzeitig so feinmotorisch bewegen soll wie eine Ballerina.


Mehr zum Thema