Von Kelheim nach Weltenburg und zurück

Vom Zentrum der bayerischen Kreisstadt Kelheim ist das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge schnell zu Fuß erreicht. Auf einer abwechslungsreichen Route mit mäßigen Steigungen lässt sich eine schöne Runde von 13 Kilometern durch das Schutzgebiet entlang der Donau drehen. Vom Donau-Damm führt der Pfad schnell in den kühleren Wald. Nach rund 20 Minuten ist die Einsiedelei Klösterl erreicht, die in den Sommermonaten bewirtschaftet ist. Es folgen kuriose Felsformationen, die aufgrund ihres Aussehens Namen wie „Bienenkorb“ tragen, und schließlich der belohnende Ausblick auf die Donau und das malerische Kloster Weltenburg. Zu der Anlage gelangen Wanderer per Zille oder Seilfähre. Wer noch bei Kräften ist nimmt den Höhenweg oder die Waldroute zurück nach Kelheim. Allen andere gelangen auch per Schiff zurück

GEO Reise-Newsletter