Prepaid Taxis ab den Airports in Indien

Reisetipp

Reisetipps

Prepaid Taxis ab den Airports in Indien

Prepaid Taxis ab den Airports in Indien: 4 Sterne bei 3 Bewertungen

Praktisch ab allen Flughäfen in Indien gibt es die sogenannten Prepaid Taxistände. Dort kann man sich einen Taxi Coupon erwerben, z.B. für die stressfreie Fahrt zum Hotel. Die Preise sind offiziell festgelegt, und hängen von der Entfernung ab. Der Fahrer erhält dann am Ende der Fahrt eine Unterschrift auf dem Coupon, und damit bekommt er dann später zu seinem Fahrgeld.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Prepaid Taxis ab den Airports in Indien: Bewertet mit 5 Sternen
    klarinos 01.04.09

    Prepaid-Taxis (Details)

    Den Tipp von Guido kann ich grundsätzlich nur bestätigen. Man darf sich vor allem nicht irritieren lassen durch die Schlepper, die sich nach Verlassen der letzten Sperre auf einen stürzen und zu einem bestimmten Ausgang locken wollen. Am besten steuert man direkt einen der Prepaid-Schalter an (in Delhi gibt es – glaube ich – mehrere, die aber zu nachtschlafender Stunde nicht alle besetzt sind), und dort bekommt man nach der Bezahlung dann gesagt, wohin man sich genau wenden muss. Der Rest ist dann völlig unkompliziert.

    Den Zettel mit der Zieladresse (gleichzeitig Quittung) sollte man nicht aus der Hand geben, der Fahrer bekommt ihn erst, wenn er am Ziel angelangt ist.

    Was die Reservierung von Hotels/Guesthouses anbetrifft: Es gibt anscheinend genug Übernachtungskapazitäten, in der Main Bazaar Road hatten wir die freie Auswahl!

  • Prepaid Taxis ab den Airports in Indien: Bewertet mit 5 Sternen
    Bettina0204 13.05.09

    Prepaid Taxis ab den Airports in Indien

    Ich hatte ein Hotel in der Main Bazaar Road reserviert.
    Selbst mit einem Pre-Paidtaxi versuchte mein Taxifahrer mich in ein anderes Hotel zu bringen. Er meinte, diese Strasse wäre sehr lang, er bzw. ich müsste fragen, wo sich das Hotel genau befinden würde. Er brachte mich in einige Touristoffices, wo ich jeweils erfuhr, daß mein Hotel geschlossen wäre. Ich solle doch ein anderes nehmen, welches sie mir vorgeschlagen hatten. Darauf habe ich mich nicht eingelassen, habe als es mir zuviel wurde, verlangt, zurück zum Flughafen gebracht zu werden, wo ich mich beschweren würde und dann ein anderes Taxi verlangen würde. Plötzlich wusste jeder, wo das Hotel war und ein paar Minuten später war ich dort :-) Nach dieser Erfahrung habe ich mich vom reservierten Hotel am Flughafen abholen lassen, das hat immer wunderbar geklappt, kostet auch nicht die Welt und ist sehr stressfrei...

  • Prepaid Taxis ab den Airports in Indien: Bewertet mit 4 Sternen
    Thomas12 29.05.09

    Mit dem Bus in die Stadt

    hallo zusammen,

    in Bombay gibt's (Stand 2008) wohl keine Busse vom Airport in die Stadt, da bleibt das Prepaid-Taxi die "beste" Wahl. Man sollte darauf achten, das "richtige" offizielle zu nehmen. Viele rein private kommerzielle Unternehmen tarnen sich gerne als "prepaid", sind es aber nicht wirklich. Busalternative für Leute mit Ortskenntnis wären die städtischen Linien. Man kann auch mit einem Taxi zum nächsten Stadtbahn-Bahnhof fahren, aber daß habe ich selber nie gemacht.

    In Delhi braucht man die Taxis in der Regel nicht, es gibt einen sehr guten Bus sowohl der Stadt als auch der Ex-Army-Service-Men (EATS), mittlerweile sehr moderne Niederflur-Busse mit Klimaanlage aus dem Westen.Da die Common-wealth Games 2010 vor der Tür stehen ist die Zeit der Blueline-Rappelkisten-Klapperbusse wohl endgültig abgelaufen.

    Der Bus kostet 50 Rupees (weniger als 1.- Euro), manchmal wird versucht für Gepäck etwas extra zu nehmen, gerne bei Ausländern, Einfach sehen was die locals tun, wenn jeder für's Gepäck bezahlt sollte es ok sein, zahlen Inder nix würde ich es auch nicht tun.

    Angefahren werden die Hauptpunkte der Stadt, bspw. International Airport, National Airport, Connaught Circle, New Delhi Railway Station (Rückseite - durch den Bahnhof auf der anderen Seite liegt Paharganj), Old Delhi Railway Station, Endstation ist am Interstate Bus Terminal ISBT.

    Man kann mit den Leuten im Bus reden, wenn etwas an der Strecke liegt, halten die durchaus (bisher zumindest) mal unterwegs an, damit man rauskann.

    Wer bis vor die Tür seines Hotels gefahren werden möchte, dem bleibt eben das Taxi.

    Auch daß wird sich künftig alles ändern, denn es wird gewaltig an der Metroline zum
    Airport gebaut, d.h. künftig gehts ab Connaught Circle sehr schnell zum Airport, ge-
    plant ist sogar ein Gepäck-Checkin bereits in der Stadt.

    Zum Gebahren der Taxi-Fahrer eine kleine Anmerkung. Der Fahrer erhält eine kleine commission von bestimmten Hotels wenn er Gäste bringt (die durchaus irgend-woanders hin wollten). Man sollte akzeptieren, daß auch die Menschen in Delhi versuchen über die Runden zu kommen, seht es sportlich.

    Wer nachts ankommt und nicht weiß wo er hin soll, kann auf diese Weise auch durchaus eine gute Bleibe finden, denn die Fahrer wissen sehr genau wo Betten frei sind und wo etwas zu kriegen ist. Nicht alles ist Abzocke (!), denn nur wenn du dein Bett bekommst, kriegt der fahrer seine commission. Auch das als Tip.

    soweit fürs erste

    grüße

    Thomas12
    Thomas Wilden
    Foto-Journalist

    nach oben nach oben scrollen

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Prepaid Taxis ab den Airports in Indien 4.67 3

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps