Schottland - Highlands und Lowlands

Reisebericht

Schottland - Highlands und Lowlands

Reisebericht: Schottland - Highlands und Lowlands

Weiße Nebelschwaden ziehen über eine einsame Hügellandschaft. Die sattgrüne, wilde Szenerie wird hier und da von einem glasklaren See unterbrochen und endet unvermittelt an einer schroffen Steilküste. Vereinzelt trotzen Schafe dem oft schlechten Wetter, die wohl kaum wissen, dass sie auf geschichtsträchtigem Boden weiden, der eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat. Welcome to Scotland!

Seite 5 von 14

Tal von Glencoe

Nur noch ein Tag, dann ist endlich der lang ersehnte Hochzeitstag da! Nach dem typisch schottischen Frühstück, das aus Spiegelei, Würstchen, gebratenem Speck, Bohnen, Haggis (Schafsinnereien, die besser schmecken als erwartet) und Toastbrot besteht, lassen wir das Brautpaar, das schon sehr nervös ist, heute zum Ausspannen in Oban. Wir fahren indessen mit den beiden Kindern in das malerische Tal von Glencoe.
Der morgendliche Nebel taucht die Landschaft in ein dichtes Grau, sodass wir kaum die Hand vor Augen sehen. Bald dringen jedoch nach und nach warme Sonnenstrahlen durch die Wand, und plötzlich ist der Nebel auch schon verschwunden.
Nahe der Ortschaft Ballachulish ragt eine schmale Landzunge in das Loch Leven hinein. Dort parken wir das Mietauto und umrunden die Halbinsel zu Fuß. Schöne Ausblicke über den See und die umliegende Bergwelt machen die Wanderung sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Für die Kinder ist ein Spielplatz das Highlight, den wir auch gleich für eine Picknick-Pause nützen.



Schottland



Tal von Glencoe

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nachdem die Zwei sich ordentlich ausgetobt haben, steigen wir wieder ins Auto und fahren weiter entlang des Flusses Coe. Unseren Weg säumen schroffe Höhenzüge und glasklare Bäche. Für viele Reisende zählt das Tal von Glencoe zu den schönsten Orten Schottlands. Wir können uns gar nicht vorstellen, dass in dieser friedlichen Landschaft 1692 ein Massaker zwischen zwei Clans mit 78 Toten stattfand.
Immer wieder bleiben wir stehen und machen kurze Spaziergänge durch die erhabene Landschaft. Leider ist die Strasse durch das Tal sehr stark befahren und wir haben zu wenig Zeit, um die ruhigeren Seitentäler zu besuchen.



Tal von Glencoe



Stalker Castle

Stalker Castle

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Bei der Rückfahrt halten wir noch kurz bei einem Aussichtspunkt. Von hier aus genießen wir einen tollen Blick auf das Stalker Castle. Diese Burg mit ihren wuchtigen Mauern steht auf einer kleinen Gezeiteninsel im Loch Laich. Sie wurde 1320 errichtet und befindet sich heute in Privatbesitz.



Rundflug über Oban und Innere Hebriden

Küstenlinie aus der...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nachmittags treffen wir uns wieder mit unseren Freunden in Oban und fahren gemeinsam zum nahe gelegenen Flugfeld. Dort möchten wir das schöne Wetter ausnützen und einen 45-minütigen Rundflug über die Stadt und die Inneren Hebriden unternehmen. Da die Cessna nur Platz für 4 Personen bietet, fliegen wir getrennt voneinander. Nachdem unsere Freunde freudestrahlend und mit leuchtenden Augen zurück kommen, geht es für uns los. Unser Sohn ist verzückt von der ganzen Technik im Flugzeug und lässt sich alles genau erklären. Die Kopfhörer würde er am Liebsten gar nicht mehr abnehmen. Doch irgendwann wird schließlich auch der tapferste Krieger müde -und das Motorengeräusch ist auch so furchtbar monoton - sodass er einschläft. Wir genießen die vorbeiziehende Landschaft aus der Vogelperspektive und brechen einen neuen Fotorekord. Unter uns können wir unzählige, einsame Inseln erkennen, eingesäumt vom tiefblauen Wasser des Atlantiks. Die Highlands wirken wie ein endloser, grüner Teppich, der sich einsam unter uns ausbreitet. Verlassene Häuser und kleine Dörfer sind die einzigen Farbtupfer in der weiten Landschaft.
Ein besonderes Naturphänomen ist der Corryvreckan Whirlpool, ein Wasserstrudel am Nordende der Insel Jura. Aus der Luft können wir nicht so viel erkennen, am Besten soll der Strudel bei Flut und bei West- oder Südwind zu sehen sein.
Der Pilot erklärt uns nun, wie das Flugzeug gelenkt wird. Schließlich lehnt er sich demonstrativ mit verschränkten Armen in seinen Sitz zurück und überlässt mir das Fliegen! Etwas mulmig ist mir schon zu Mute, doch die Abenteuerlust siegt. Als er mir noch erklärt, ich wäre ein Naturtalent, hat er mich endgültig überzeugt. Ganz vorsichtig fliege ich eine Rechtskurve und sinke ein wenig. Schon ist die Insel Mull unter uns zu sehen. Eigentlich ist Fliegen gar nicht schwierig, und ich habe großen Spaß. Als sich jedoch zehn Minuten später eine große Wolkenbank nähert und der Tower etwas von einem anderen Flugzeug erwähnt (meine Englischkenntnisse reichen nicht aus, um einen nuschelnden Lotsen zu verstehen), gebe ich das Lenkrad zurück an den Piloten. Nun ist auch schon die andere Maschine zu sehen, glücklicherweise weit unter uns und in sicherer Entfernung.
Am Ende des beeindruckenden Rundfluges sehen wir sogar noch die Burg und das Restaurant, wo am morgigen Tag die Hochzeit stattfinden wird.



Küstenlinie



Abends treffen wir uns ein letztes Mal mit der Hochzeitsplanerin, um nochmals den Ablauf durch zu besprechen. Für das Brautpaar gibt es einige Überraschungen und wir hoffen, dass am großen Tag alles glatt gehen wird.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    That's great, liebe Tamara ! *****
    Was für ein toller Bericht und zugleich herrlicher Bilderbogen. Wer sich vielleicht bisher noch nicht so für eine Reise nach Schottland begeistern konnte, der kommt hier wahrhaftig auf den Geschmack.
    Hier ist alles drin. Du machst die interessierten Leser bekannt mit den wunderbaren und stillen Landschaften Schottlands, den Seen.... . Mir war übrigens bisher nur Loch Ness bekannt, wußte gar nicht, dass es auch noch weitere reizvolle "Löcher" gibt. Und so viele schöne Burgen gibt es in Schottland? Ich bin begeistert, schon allein vom Anschauen Deiner ausgezeichneten Fotografien.
    Ja, und dann, ich fasse es nicht, hast Du Dich sogar zur Pilotin ausbilden lassen??!!! Ha, das war aber ganz schön mutig, Tamara. Diesen Flug wirst sicher Dein Leben lang nicht vergessen. Sehr erstaunt war ich ja auch, dass Du in Schottland sogar auf Kamele ( im Highland Wildlife Park ) gestoßen bist. Ja, und diese Fahrt mit dem historischen Jacobite Dampfzug hätte mir natürlich auch gefallen.
    Ein extra Highliht war natürlich die Hochzeit Eurer Freunde im Barcaldine Castle. Fein, dass Du uns diese ebenso stilechte wie feierliche Zeremonie hier auch etwas miterleben lässt.... samt "Highland-Fling". Da habe sogar ich gerade beinahe heimlich das Tanzbein geschwungen....
    Nun hätte ja Eure Reise beinahe noch ein nicht so gutes Ende genommen, wenn die Security am Flughafen "falsch" reagiert hätte. Was für ein herrlicher Epilog....
    Tamara, mein Kompliment zu diesem ganz hervorragenden Bericht, der heute auch völlig zu Recht auf die Startleiste gekommen ist.
    LG Ursula

  • bezi

    Hallo Tamara, mir hat es sehr, sehr gut gefallen, wie Du hier die Highlands und Lowlands von Schottland präsentiert hast. Ich war ja auch noch nie da, bekomme aber jetzt richtig Reiselust. Dein schöner und überaus informativer Bericht, der auch noch mit vielen persönlichen Erlebnissen gespickt ist, wäre eine gute Vorlage für einen Reisefilm über Schottland.
    LG Claudia

  • Hortensie7

    Traumahft - ich war im Juli 2012 dort auf (fast der gleichen) Rundreise... Allerdings nicht so privat, sondern mit einer Reisegruppe. War aber genauso traumhaft! Die blühenden Ginsterbüsche, Rhododendren und die vielen "Lochs". Sehr viel Arbeit steckt in deinem Bericht - well done!
    lg, Petra

  • Elaira

    Vielen lieben Dank für eure netten Kommentare und das Lob! Ich freue mich sehr darüber!
    @Ursula, danke! Ich muss gestehen, ich fand das Loch Ness sogar ziemlich langweilig. Da gibt es viel schönere Seen in Schottland.
    Einmal zu fliegen war wirklich ein geniales Erlebnis, welches ich sicher niemals vergessen werde. Aber etwas mulmig war mir schon zumute...
    Die Fahrt mit dem Dampfzug war auch etwas ganz Besonderes. Man tuckert nicht nur durch die Landschaft, sondern kommt auch mit den Mitreisenden schnell ins Gespräch.
    Die Hochzeit war natürlich das I-Tüpfelchen. Angeblich war unser Dudelsackspieler mit seinen 16 Jahren Schottlands jüngster Piper. Es war sehr stimmungsvoll.
    So ein Abenteuer am Flughafen haben wir wirklich noch nie erlebt. Wirklich alle waren alamiert und sind dann in schallendes Gelächter ausgebrochen. Vorallem haben wir diese Wasserspritzpistole in Wien am Flughafen gekauft...
    @Claudia: Vielen lieben Dank! Ich freue mich, dass ich deine Reiselust wecken konnte. Wir haben in diesen 3,5 Wochen so viel erlebt - es ist wirklich schade, dass wir keine Videokamera dabei hatten.
    @Petra: Herzlichen Dank! Oh ja, ich glaube, ich habe mehr als 3 Monate an dem Bericht gebastelt. Schottland mit seinen vielschichtigen Landschaften und der interessanten Geschichte ist einfach großartig. Ich habe mir zur Reiseplanung auch einige geführte Routen durchgelesen, vielleicht daher die Ähnlichkeit..
    LG Tamara

  • grenzenlos1

    Sehr schön, sehr interessant, prima!
    LG Wi grenzenlos

  • rosa10

    Liebe Elaira/Tamara,
    ein wunderbarer und liebevoller Bericht über Schottland - ein Land, in das wir uns auf den ersten Kilometern mit WoMo und Hund im September 2013 unsterblich verliebt haben.
    Ich glaube ja, wer es einmal erlebt hat, den lässt es nicht mehr los...
    Deine Berichte erinnerten uns an viele Orte, die wir in den (viel zu kurzen) gut zwei Wochen besucht haben.
    Neben den unschlagbaren Highlands haben uns es besonders die Inseln Skye und Lewis und Harris angetan.
    In knapp drei Monaten geht es wieder los, und das bestimmt nicht zum letzten Mal.
    Wir werden einige Deiner Stationen in unsere diesjährige Reise in den Nordwesten Schottlands mit einplanen.
    Schottland ist "Balsam für die Seele" - Vielen, Herzlichen Dank dafür!



  • Schriddels

    Schottland, ja da wollen wir auch noch mit unserem Wohnmobil hin. Durch den klasse Reisebericht ist uns das wieder zu Bewusstsein gekommen, ja da müssen wir hin.

    Liebe Grüße aus Salt Lake City Wolfgang Schriddels

  • nach oben nach oben scrollen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Schottland - Highlands und Lowlands 5.00 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps