Schottland - Highlands und Lowlands

Reisebericht

Schottland - Highlands und Lowlands

Reisebericht: Schottland - Highlands und Lowlands

Weiße Nebelschwaden ziehen über eine einsame Hügellandschaft. Die sattgrüne, wilde Szenerie wird hier und da von einem glasklaren See unterbrochen und endet unvermittelt an einer schroffen Steilküste. Vereinzelt trotzen Schafe dem oft schlechten Wetter, die wohl kaum wissen, dass sie auf geschichtsträchtigem Boden weiden, der eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat. Welcome to Scotland!

Seite 2 von 14

Rosslyn Chapel

Rosslyn Chapel

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Einige Kilometer südlich von Edinburgh befindet sich die Rosslyn Chapel. Seit dem Bestseller "Da Vinci Code" von Dan Brown erlangte diese rätselhafte Kirchenruine Berühmtheit. Die Anlage wurde im 15 Jh erbaut, und ihr Inneres quillt schier über mit meisterhafter, filigraner Steinmetzkunst. Die gemeißelten Symbole und Formen verleiten zu wüsten Spekulationen über Tempelritter und Freimaurer. Manch Einer vermutet sogar den Heiligen Gral in einem Hohlraum in der wunderschön verzierten Lehrlingssäule!



Rosslyn Chapel



Melrose Abbey

Melrose Abbey

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Mittlerweile ist der 7.7., und wir reisen in den Süden von Schottland. Unser erster Zwischenstopp ist die Melrose Abbey, eine der so genannten Border-Abteien. Das Grenzland war lange Zeit stark umkämpft, wovon diese allesamt zerstörten steinernen Zeitzeugen künden.
Die gotische Melrose Abbey wurde bereits im 14 Jh komplett vernichtet. Die dennoch gewaltigen Ruinen wurden im 19Jh aufwendig restauriert. Wir besteigen die Reste eines Turmes und genießen einen schönen Fernblick über die liebliche Landschaft rings um uns.



Melrose Abbey



Jedburgh

Jedburgh

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ein netter Spaziergang führt uns durch das Städtchen Jedburgh. Die alten Häuser im Zentrum wurden wunderbar restauriert und wirken wie eine Filmkulisse. Durch das Stadtgebiet windet sich der Fluss Jed Water, den eine mächtige Steinbrücke überspannt. Auf einer Anhöhe thront eine Festung, die das Stadtmuseum beherbergt.
Als besonders sehenswert empfinden wir die Ruine der Jedburgh Abbey. Dieses ehemalige Kloster zählt auch zu den Border-Abteien. Noch immer zeugen dessen Reste von den einst gewaltigen Ausmaßen des Gotteshauses.



Jedburgh



Wir lassen die Stadt hinter uns und fahren durch eine sanft hügelige Landschaft, die Lowlands genannt wird. Erfreut erblicken wir unser erstes Loch, so werden nämlich die meisten stehenden Wasserflächen Schottlands genannt.
Das fotogene St. Mary's Loch ist eines von angeblich über 31000 Gewässern im Land!



St. Mary's Loch



Grey Mare's Tail

Lowlands

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

In der Nähe versteckt sich hinter einem sattgrünen Hügel der über 60 Meter hohe Grey Mare's Tail Wasserfall. Zu unserer ehrlichen Verwunderung und Entgegen der These der beiden Reiseführer lacht die Sonne noch immer, sodass die Kinder eine Abkühlung in den Ausläufern des Wasserfalls genießen können. Wir lernen inzwischen, dass man Schafe, die es sich mitten auf der Straße gemütlich gemacht haben, ganz einfach mit dem Schrei "Heyheyhey!" zum Weggehen bewegen kann. Wie hilfreich dieser Ausruf ist, werden wir in den nächsten Wochen noch öfters feststellen!



Grey Mare's Tail Wasserfall



Caerlaverock Castle

Caerlaverock Castle

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Eine Ritterburg wie aus dem Bilderbuch ist das dreieckige Caerlaverock Castle. Eine Eroberung dieser mittelalterlichen Wasserburg mit ihren wuchtigen Wehrtürmen mutet fast unmöglich an. Tatsächlich wurde die Burg jedoch wegen ihrer Nähe zur englischen Grenze mehrfach angegriffen und erobert.



Caerlaverock Castle


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    That's great, liebe Tamara ! *****
    Was für ein toller Bericht und zugleich herrlicher Bilderbogen. Wer sich vielleicht bisher noch nicht so für eine Reise nach Schottland begeistern konnte, der kommt hier wahrhaftig auf den Geschmack.
    Hier ist alles drin. Du machst die interessierten Leser bekannt mit den wunderbaren und stillen Landschaften Schottlands, den Seen.... . Mir war übrigens bisher nur Loch Ness bekannt, wußte gar nicht, dass es auch noch weitere reizvolle "Löcher" gibt. Und so viele schöne Burgen gibt es in Schottland? Ich bin begeistert, schon allein vom Anschauen Deiner ausgezeichneten Fotografien.
    Ja, und dann, ich fasse es nicht, hast Du Dich sogar zur Pilotin ausbilden lassen??!!! Ha, das war aber ganz schön mutig, Tamara. Diesen Flug wirst sicher Dein Leben lang nicht vergessen. Sehr erstaunt war ich ja auch, dass Du in Schottland sogar auf Kamele ( im Highland Wildlife Park ) gestoßen bist. Ja, und diese Fahrt mit dem historischen Jacobite Dampfzug hätte mir natürlich auch gefallen.
    Ein extra Highliht war natürlich die Hochzeit Eurer Freunde im Barcaldine Castle. Fein, dass Du uns diese ebenso stilechte wie feierliche Zeremonie hier auch etwas miterleben lässt.... samt "Highland-Fling". Da habe sogar ich gerade beinahe heimlich das Tanzbein geschwungen....
    Nun hätte ja Eure Reise beinahe noch ein nicht so gutes Ende genommen, wenn die Security am Flughafen "falsch" reagiert hätte. Was für ein herrlicher Epilog....
    Tamara, mein Kompliment zu diesem ganz hervorragenden Bericht, der heute auch völlig zu Recht auf die Startleiste gekommen ist.
    LG Ursula

  • bezi

    Hallo Tamara, mir hat es sehr, sehr gut gefallen, wie Du hier die Highlands und Lowlands von Schottland präsentiert hast. Ich war ja auch noch nie da, bekomme aber jetzt richtig Reiselust. Dein schöner und überaus informativer Bericht, der auch noch mit vielen persönlichen Erlebnissen gespickt ist, wäre eine gute Vorlage für einen Reisefilm über Schottland.
    LG Claudia

  • Hortensie7

    Traumahft - ich war im Juli 2012 dort auf (fast der gleichen) Rundreise... Allerdings nicht so privat, sondern mit einer Reisegruppe. War aber genauso traumhaft! Die blühenden Ginsterbüsche, Rhododendren und die vielen "Lochs". Sehr viel Arbeit steckt in deinem Bericht - well done!
    lg, Petra

  • Elaira

    Vielen lieben Dank für eure netten Kommentare und das Lob! Ich freue mich sehr darüber!
    @Ursula, danke! Ich muss gestehen, ich fand das Loch Ness sogar ziemlich langweilig. Da gibt es viel schönere Seen in Schottland.
    Einmal zu fliegen war wirklich ein geniales Erlebnis, welches ich sicher niemals vergessen werde. Aber etwas mulmig war mir schon zumute...
    Die Fahrt mit dem Dampfzug war auch etwas ganz Besonderes. Man tuckert nicht nur durch die Landschaft, sondern kommt auch mit den Mitreisenden schnell ins Gespräch.
    Die Hochzeit war natürlich das I-Tüpfelchen. Angeblich war unser Dudelsackspieler mit seinen 16 Jahren Schottlands jüngster Piper. Es war sehr stimmungsvoll.
    So ein Abenteuer am Flughafen haben wir wirklich noch nie erlebt. Wirklich alle waren alamiert und sind dann in schallendes Gelächter ausgebrochen. Vorallem haben wir diese Wasserspritzpistole in Wien am Flughafen gekauft...
    @Claudia: Vielen lieben Dank! Ich freue mich, dass ich deine Reiselust wecken konnte. Wir haben in diesen 3,5 Wochen so viel erlebt - es ist wirklich schade, dass wir keine Videokamera dabei hatten.
    @Petra: Herzlichen Dank! Oh ja, ich glaube, ich habe mehr als 3 Monate an dem Bericht gebastelt. Schottland mit seinen vielschichtigen Landschaften und der interessanten Geschichte ist einfach großartig. Ich habe mir zur Reiseplanung auch einige geführte Routen durchgelesen, vielleicht daher die Ähnlichkeit..
    LG Tamara

  • grenzenlos1

    Sehr schön, sehr interessant, prima!
    LG Wi grenzenlos

  • rosa10

    Liebe Elaira/Tamara,
    ein wunderbarer und liebevoller Bericht über Schottland - ein Land, in das wir uns auf den ersten Kilometern mit WoMo und Hund im September 2013 unsterblich verliebt haben.
    Ich glaube ja, wer es einmal erlebt hat, den lässt es nicht mehr los...
    Deine Berichte erinnerten uns an viele Orte, die wir in den (viel zu kurzen) gut zwei Wochen besucht haben.
    Neben den unschlagbaren Highlands haben uns es besonders die Inseln Skye und Lewis und Harris angetan.
    In knapp drei Monaten geht es wieder los, und das bestimmt nicht zum letzten Mal.
    Wir werden einige Deiner Stationen in unsere diesjährige Reise in den Nordwesten Schottlands mit einplanen.
    Schottland ist "Balsam für die Seele" - Vielen, Herzlichen Dank dafür!



  • Schriddels

    Schottland, ja da wollen wir auch noch mit unserem Wohnmobil hin. Durch den klasse Reisebericht ist uns das wieder zu Bewusstsein gekommen, ja da müssen wir hin.

    Liebe Grüße aus Salt Lake City Wolfgang Schriddels

  • nach oben nach oben scrollen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Schottland - Highlands und Lowlands 5.00 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps