Von Sai Gong zur roten Wüste nach Mui Ne

Reisebericht

Von Sai Gong zur roten Wüste nach Mui Ne

Reisebericht: Von Sai Gong zur roten Wüste nach Mui Ne

Von Ho Chi Minh zur roten Wüste.
Ein Besuch in die 'Sahara Asiens'

Besuch einer roten Wüste

Vietnam. Wolken scheinen Mangelware zu sein. Nur ein Dunst lag über der Millionenstadt Sai Gong wie sie auch genannt wird.

Möchten sie auch ihren Aufenthalt verlängern? Sprach mich in Englisch der freundliche Inhaber einer Travelagentur in der City an. Doch darauf wollte ich eigentlich verzichten, obwohl sein Angebot von 25.- US Dollar, verbunden mit zweitägiger Wartezeit nicht schlecht klang. Nein! Mein Ziel war ein anderes. Ich möchte nach Mui Ne zur „Roten Wüste“. Morgen früh geht ein Bus und kostete 6 US-Dollar. Die Fahrt dauerte vier Stunden.

Der moderne Bus hatte keinen Stern am Kühlergrill. Hier glänzte ein großes schräg stehendes H auf der Autopiste A1, die kaum Verkehrsschilder aufweist. Nur kleine und große Bodenwellen ermahnten den Fahrer zur vorsichtigen Fahrweise.
Nach viereinhalb Stunden Fahrt auf der staubigen Pistenstraße war das Chinesische Meer in Sicht. Die davor gelagerten roten und gelben Sanddünen leuchteten in der schon tief stehenden Sonne.

In der langen Bucht von Mui Ne hielt der Bus bei einer der vielen kleinen Hotelanlagen an. Das Resort mit herrlichen Gartenpool lag direkt am Strand. Fünfzig Dollar kostete hier ein Bungalow mit Meerblick und Aircondition inclusive Frühstück für die eine Nacht.

Am Abend kommen meine deutschen Nachbarn von einem Ausflug am roten Flusslauf zurück. Begeistert sprachen sie von diesem Bach, der übersetzt Märchenquelle heißt. Nicht umsonst; ein schmales Bachbett windet sich durch die Dünenlandschaft und bildet durch die Erosion märchenhafte Landschaften. In allen Rottönen zeigen sich interessante Fels- und Sand Formationen, ein El-Dolrado für Geologen. Sein Ufer wird auf der einen Seite von Kokosnusspalmen bis zum Horizont Richtung Meer geleitet. Auf seiner anderen Seite erheben sich märchenhafte, weiße Sandformationen aus dem ansonsten knallroten Erdboden.

Dieser Farbenmix, die grünen Palmen, die rote Erde, das weiße Gestein und der blaue Himmel sind ein Traum! Das besondere Vergnügen ist ein Spaziergang im roten Bachbett dieses schmalen Flusslaufs. Das Wasser ist an fast an allen Stellen nur knöcheltief. Ohne Schuhe kann man bequem den Bach hinaufwaten und dabei die veränderte Landschaft genießen.

Ein Wüsten-Canyon in den Tropen!!!
In unmittelbarer Meeresnähe liegt der einzige rote Canyon Asiens. Das ganze sieht aus wie rotes Gestein! Purer Sand, kein Stein und dann diese Färbung. Rötlich, ja fast pink leuchteten diese Sandberge vor dem azurblauen Meer. Bei genauerem Hinsehen und klettern stellte sich aber heraus, dass es sich um etwas hart gewordenen roten Sand handelt. Oben angekommen, hatten wir eine atemberaubende Sicht auf die Küste!

Vor dem Sonnenuntergang treffen sich hier die Ausflugsbusse der Touristen. Die Attraktion Sonnenuntergang über den roten Dünen, die hier auch wie eine kleine Wüste weit ins Landesinnere hineinreichen.

Etwas weiter Nördlich, an einem See gelegen, ist die „weiße Wüste“, eine Sahara im Kleinen. Zugegeben, wer schon einmal in der Sahara war, der würde wohl über die Dünen hier nur müde lächeln. In Ihrem Zentrum liegt der lang gezogene „Baue See“ mit seinen mit Lotusblüten bewachsenen Ufern. Daneben ein kleines Dorf – und darum herum die weiße Sandwüste, mit spärlichem Wüstenbewuchs und Dünen, die bei jedem Wind ihre Gestalt verändern – und auf denen man, wenn man es denn will, auch rodeln kann.

Ein spektakulärer Ausblick auf das Meer und den Hafen bietet sich den Besucher vor der Ortschaft. Hunderte von Fischerbooten liegen im Hafen von Mui Ne, die 10.000 Einwohner Leben alle von Fischfang. Morgens zum Sonnenaufgang kehren die Fischer vom Meer zurück, entladen den Fang der vergangenen Nacht und flicken die Netze, nachdem die vielen, meist grünen Boote aller Größen verankert wurden. Mui Ne ist und war eine Hochburg der lokalen Fischer. Übrigens haben alle Boote ein Augenpaar auf den Rumpf gemalt. Der strenge Blick dieser Schiffsaugen soll dem Meer Angst einflößen und dafür sorgen, dass es sich ruhig verhält.

Das chinesische Meer bietet hier die besten Fanggründe des Landes und die Qualität der Fische –und Meeresspezialitäten sind die allerbesten.

Das Gebiet um die roten und weißen Sanddünen haben im Vergleich den geringsten Niederschlag in Vietnam. Dieses einmalige Mikroklima trägt seinen Teil dazu bei, diese einmalige Landschaft zu erhalten. Traditionelle Landwirtschaft und Reisanbau ist in dieser unverwechselbaren Wüstenlandschaft nicht möglich.

(Manfred Sobottka)

(www.vietnamtravelling.net) (www.littlemuine.com)
________________________________________________________________
Bu`s:
Der rote Flusslauf wo die einzelnen Erdschichten deutlich sichtbar sind.
Der rote Canyon am ende der Wüste vor dem chinesischem Meer.
Der Fischhafen von Mui Ne.
Der Strand von Mui Ne am frühen Morgen. Fotos : Manfred Sobottka
***************************************************************
Infos zur Reise >>zur roten Wüste
***************************************
Es gibt mehrere Möglichkeiten zur roten Wüste nach Vietnam zu kommen. Die schnellste Verbindung ist ein Flug mit der ( Air Asia.com) von Bangkok BKK nach Hanoi HAN ab 2700.—Baht, 52.-$. Dann weiter die Küste entlang am Chinesischem Meer bis zu roten Wüste in Mui Ne, (1800 Km).
Doch schöner und mehr zu sehen gibt es auf einer Bootsfahrt von der Hauptstadt Kambodscha, Phnom Penh auf dem Mekong. Nach Vietnam ins Mekongdelta nach Chau Doc , 35.-$. ( Fahrtzeit 6 Stunden). Dann von Chau Doc eine zweitägige Schiffsfahrt durch das Mekong-Delta in Richtung Saigon. Visa gebühr für Vietnam 30.- $. Das Vietnamesische Konsulat; Nr.436 Prea Monivong 12301 Phnom Penh, kannte jeder Taxifahrer. (Zwei Dollar die Fahrt) Wartezeit 15 Minuten. Auch in Bangkok gibt es keine großen Wartezeit. Passbilder nicht vergessen! Ein sauberes schönes Guesthaus in Phnom Penh Ist das SOKA HENG GUEST HOUSE, email: soniphal@online.com.kh. 20.-$ die Nacht. An der Uferpromenade in Phnom Penh gibt es viele Restaurants wo sogar der €uro akzeptiert wird. ( Flug von BKK nach Phnom Penh mit Air Asia, ( 40.-$) oder mit der Tai Air die mehr berechnet. (Tägliche Flüge) -Visa für Kambodscha ist ebenfalls erforderlich, E-Visa über Internet 25.- $ problemlos.
Ein sauberes und freundliches Hotel in Saigon ist das Madam Cúc www.madamcuchotels.com (vier verschiedene Häuser, 20.-$ die Nacht)
Es gibt in Saigon viel kleine Reisebüros, bei SINH TRAVEL kostet die Fahrt zur Wüste nach Mui Ne 6.-$ ( 218 Km) . www.sinhtravelvietnam.com oder www.vietnamtravelling.net . Tour-Buchung Mekong-Delta Saigong, www.mekongvietnam.com. In der City gibt es viele kleine und Große Restaurants. Reis mit Hühnchen oder Fisch, auch europäische und Thai-Gerichte werden angeboten.
Ein sauberes schönes Guesthaus in Phnom Penh Ist das SOKA HENG GUEST HOUSE, email: soniphal@online.com.kh. (20.-$ die Nacht. An der Uferpromenade in Phnom Penh gibt es viele Restaurants wo sogar der €uro akzeptiert wird. ( Flug von BKK nach Phnom Penh mit Air Asia, ( 40.-$) oder mit der Tai Air die mehr berechnet. (Tägliche Flüge) -Visa für Kambodscha ist ebenfalls erforderlich, E-Visa über Internet 25.- $ problemlos.
Ein sauberes und freundliche Hotels in Saigon ist das Madam Cúc www.madamcuchotels.com (vier verschiedene Häuser, 20.-$) In Mui Ne gibt es direkt am Strand ein sehr komfortables Haus, das LITTLE MUI NE COTTAGES, 55.- $ die Nacht, mit großem Pool. www.littlemuine.com. Am Strand hat sich ein kleines Touristen-Zentrum entwickelt mit einigen Restaurants, hier gibt es schmackhafte Fischgerichte und einer Post, Bank und Souvenirladen.
Meine eMail Adresse >>Internetfotografie@gmail.com



Manfred Sobottka Khoktanot Road 17/10 Katta Phuket / Thailand



Die rote Wüste endet am Chinesischem Meer in...

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Von Sai Gong zur roten Wüste nach Mui Ne 3.50 4

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps