Hauptinhalt


Indien: GEOEPOCHE-Buchtipps: Indien

Weiterführende Literatur zum Thema, für Sie zusammengestellt und bewertet von der GEOEPOCHE-Redaktion


GESAMTDARSTELLUNGEN


 (Foto von: C.H. Beck
)
© C.H. Beck

Hermann Kulke, Dietmar Rothermund, Geschichte Indiens. Von der Induskultur bis heute (C.H. Beck, München 2006) 512 Seiten, 19,90 Euro.

Standardwerk, das von den Anfängen der indischen Geschichte bis zur Gegenwart reicht, verfasst von zwei renommierten Indienforschern. Das Buch ist dem monumentalen Gegenstand entsprechend sehr verdichtet geschrieben und zum gezielten Nachschlagen gut geeignet - über längere Strecken gelesen, wirken die Abfolgen der Dynastien und Epochen jedoch ein wenig ermüdend.


Upinder Singh, A History of Ancient and Early Medieval India. From the Stone Age to the 12th Century (Addison Wesley Pub. Co. Inc., Delhi 2009) 704 Seiten, 94,99 Euro.

Aktuelles Werk über die indische Frühgeschichte bis zum Mittelalter, das auch neueste archäologische Erkenntnisse berücksichtigt. Sehr didaktisch aufbereitet, mit vielen farbigen Abbildungen und Karten. Im Buch angegebene Links verweisen auf zusätzliche Internetressourcen zum Thema. Ein empfehlenswertes, leider aber auch sehr teures Buch.



AUDIO-TIPP

Peter Pannke, Indien hören (Silberfuchs, Hamburg 2009), Spielzeit 80 Minuten, 24 Euro.

Der wohl sinnlichste Einstieg in die Vergangenheit des mythenbehafteten Landes, das die britischen Kolonialherren einst als „Juwel der Krone“ bezeichneten. Der jüngste Zugang der preisgekrönten Reihe „Länder hören – Kultur entdecken“ des Hamburger Hörbuchverlages widmet sich den großen Entwicklungslinien Indiens und legt dabei einen Schwerpunkt auf die Religionen, die im Laufe von Jahrtausenden auf dem Subkontinent entstanden sind oder von Eroberern gebracht wurden: der vedischen Religion, dem Buddhismus, dem klassischen Hinduismus, dem Islam. Angesichts der Tatsache, dass auf dem Subkontinent Dutzende Reiche entstanden und vergingen und Indien bis heute in eine Vielzahl von Sprachen, Kulturen und Religionsgemeinschaften zerfällt, ist Autor Peter Pannke und Schauspieler Rufus Beck als Sprecher schier Unmögliches gelungen: den Hörer mit ihrem nur 80-minütigen, musikalisch illustrierten Streifzug durch 5000 Jahre indische Geschichte nicht zu verwirren, sondern zu faszinieren.


VIJAYANAGARA - STADT DES SIEGES

Robert Sewell, A Forgotten Empire, Vijayanagar. A Contribution to the History of India (Forgotten Books, Nachdruck 2008), 360 Seiten, 12,99 Euro.

Das Buch des britischen Kolonialbeamten ist noch immer die umfassendste Darstellung der Geschichte des hinduistischen Großreichs Vijayanagara und dessen gleichnamigen Kapitale, an der auch heutige Forscher kaum Abstriche machen: Ausführlich und sorgfältig hat Robert Sewell schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts literarische und archäologische Quellen gegeneinander abgewogen und die Übersetzung zweier portugiesischer Augenzeugenberichte aus dem 16. Jahrhundert angefügt. Nur die Darstellung von Vijayanagara als Bastion des Hinduismus gegen muslimische Invasoren gilt heute als überholt: In der Praxis richtete sich der Expansionsdrang des Reichs wohl ebenso gegen Glaubensbrüder.

Axel Michaels, Der Hinduismus. Geschichte und Gegenwart (C. H. Beck, München 2006), 460 Seiten, 19,90 Euro.

Der Leiter der Abteilung Klassische Indologie am Südasien-Institut der Universität Heidelberg schreibt gegen den Exotismus der Indien-Voyeure an: Nicht bunte Götterwelten und seltsame Bräuche stehen im Vordergrund, sondern eine bisweilen äußerst abstrakt-philosophische Auseinandersetzung mit den verschiedenartigen Gedankenwelten des Subkontinents, mit Vorstellungen von Raum, Zeit und Tod, Wiedergeburt und Erlösung. Trotz aller Relativierung von liebgewordenen Vorstellungen verzichtet Michaels aber nicht auf die Beschreibung religiöser Praxis, von Initiationsriten, Hochzeitsritualen und religiösen Festen.


zurück zur Hauptseite



Seite 1 von 6
 
1 - 2 - 3 - 4 ... 6

Mehr zu den Themen: Indien, Buchtipp
GEO im Abo

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!