Wege aus der Seelenkrise Warum Stress krank macht - und was dagegen hilft

Stress
© gremlin/Getty Images
Lange Zeit gingen Wissenschaftler davon aus, dass Körper und Psyche unabhängig voneinander arbeiten. Inzwischen weiß man, dass seelische Belastungen, allen voran Stress, zur Entwicklung einer Vielzahl lebensbedrohlicher Erkrankungen beitragen können. Doch wenn der Geist dem Körper Schaden zufügen kann – vermag er ihn dann auch zu heilen?

Seine Chance, geheilt zu werden, stünde bei 1:500, teilte der Arzt Norman Cousins mit. Der Mediziner hatte bei dem Amerikaner eine chronische Ent­zündung an der Wirbelsäule festgestellt, die zu starken Schmerzen und Bewegungsstörungen führt. Doch Cousins war kein Mensch, der sich leicht entmutigen lässt. Neben seiner Arbeit als politischer Redakteur hatte er sich in der Friedens­bewegung engagiert und kämpfte gegen Atomwaffen. Er wollte es mit seiner Krankheit aufnehmen, wenngleich auf ungewöhnliche Weise. Und dazu setzte er weder auf Medikamente noch auf chirurgische Eingriffe: Seine Waffe war das Lachen.

Mehr zum Thema