Mythen-Check Verschlucken wir im Schlaf wirklich acht Spinnen pro Jahr?

Was ist dran an dem Gerücht, dass wir jedes Jahr etwa acht Spinnen schlucken, während wir schlafen?
Nachts Spinnen verschlucken

Spinnenphobiker können aufatmen: Dass sich Achtbeiner während des Schlafs direkt in den Mund abseilen, ist extrem unwahrscheinlich

Wohl jeder hat schon einmal die Schauergeschichte von den verschluckten Spinnen gehört. Jedes Jahr, so geht die Sage, verschlucke ein Mensch im Schlaf acht Spinnen. Ungefähr.

Quellen für diese Behauptung werden in der Regel nicht angegeben. Das ist nicht weiter verwunderlich. Denn es gibt keine. Die Zahl ist – auch wenn sie hartnäckig kolportiert wird – aus der Luft gegriffen. An dem Mythos ist nichts dran.

Warum das so ist, wird klar, wenn man sich die Biologie der Spinnen ansieht. Die meisten von ihnen, die sich in unseren Wohnungen aufhalten, bauen Netze und haben kein Interesse daran, nachts herumzulaufen. Aber auch für mobilere Spezies, wie etwa die Hauswinkelspinne, dürften schlafende Menschen kaum interessant sein.

Menschen sind für Spinnen eher eine Gefahrenquelle

„Für Spinnen sind wir Menschen eher so etwas wie ein großer Fels“, sagte der amerikanische Biologe Bill Shear vom Hampden-Sydeny College in Virginia dem American Scientific. Zudem sind Spinnen extrem feinfühlig. Rod Crawford, für Spinnentiere zuständiger Kurator am Burke Museum of Natural History and Culture in Seattle, ergänzt: „Eine schlafende Person atmet, hat einen Herzschlag, und schnarcht womöglich. All das erzeugt Vibrationen und warnt Spinnen vor Gefahr.“

Hinzu kommt: Viele Menschen mit einem leichteren Schlaf dürften von dem Gekrabbel in ihrem Gesicht aufwachen.

Entsprechend dürftig ist die Beweislage. Zwar lässt sich nicht grundsätzlich ausschließen, dass ein schlafender Mensch eine Spinne verschluckt. Doch gibt es kaum jemals zweifelsfrei identifizierte Spinnenbeine, die beim Ausspülen des Mundes zutage kommen, noch glaubhafte Augenzeugenberichte von aufmerksamen Bettnachbarn.

Die Mär von den verschluckten Spinnen steht damit auf extrem wackeligen Beinchen.