Evolution In den Tropenwäldern geboren: Wie der Dschungel die Menschheit formte

Lange glaubte die Anthropologie, Regenwälder wie dieser Dschungel  in Costa Rica seien eine "grüne Hölle", die von Menschen gemieden würde 
Lange glaubte die Anthropologie, Regenwälder wie dieser Dschungel  in Costa Rica seien eine "grüne Hölle", die von Menschen gemieden würde 
© imago images / YAY Images
Von wegen "grüne Hölle" – Tropenwälder sind für den Menschen kein gefährlicher Ort, sondern ein Lebensraum, der seine Entwicklung entscheidend geprägt hat. Es ist Zeit, die Bedeutung dieser Wälder für Vergangenheit und Zukunft unserer Spezies anzuerkennen, findet der Archäologe und Anthropologe Patrick Roberts 

GEOplus: Herr Roberts, Sie sind kein Fan von Dschungelfilmen wie "Tarzan", "Mogli" oder "Die versunkene Stadt Z". Warum nicht?


Mehr zum Thema