Robert Irwin wurde mit diesem Foto als Gewinner des Wildlife Photographer of the Year People's Choice Awards gekürt. Mit seiner Drohnenaufnahme hielt der Sohn des verstorbenen australischen Dokumentarfilmers Steve Irwin ("The Crocodile Hunter") die dramatische Zerstörung der verheerenden Buschbrände 2020 im Norden Australiens fest. Im Videointerview (unterhalb der Bildergalerie) erzählt der Siebzehnjährige, wie er auf dem Weg zum Steve Irwin Wildlife Reserve in Cape York das Feuer wahrnahm und mit nur wenigen Minuten Rest-Batterie seine Drohne mitten über das Feuer lenkte, das sich seinen Weg durch den Wald bahnte: Auf der einen Seite leuchtet das Grün des unberührten Naturschutzgebiets, auf der anderen verschwinden die bereits zerstörten Überreste unter dichtem Rauch. Irwin betonte seine besondere Freude darüber, dass dieses Foto mit dem renommierten Preis ausgezeichnet wurde, da dies einerseits eine ganz persönliche Ehre darstelle und die Aufnahme gleichzeitig als Erinnerung diene: „An den Einfluss des Menschen auf die Natur und unsere Verantwortung, sie zu schützen“.