Great Barrier Reef, Australien

Das berühmteste Riff der Erde, das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens, steht massiv unter Druck. Vor allem, weil durch den Klimawandel die Wassertemperaturen in den Ozeanen klettern und der steigende CO2-Gehalt der Atmosphäre das Wasser saurer macht. Hinzu kommen Pläne für den weltgrößten Kohlehafen an der Küste. Die Bauarbeiten könnten das empfindliche Ökosystem massiv beeinträchtigen. Immerhin erließ das Parlament von Queensland im Jahr 2015 ein Verbot der Verklappung von Bauabfällen und Schlämmen im gesamten Gebiet des Great Barrier Reef.

Experten warnen, dass in den vergangenen 20 Jahren schon ein Viertel der weltweiten Korallenriffe abgestorben ist. Besonders dramatisch: Rund ein Viertel aller marinen Arten leben in Korallenriffen. Ihr kompletter Lebensraum ist damit vom Aussterben bedroht.