Mit dem Hausboot durch Englands Kanäle

Reisebericht

Mit dem Hausboot durch Englands Kanäle

Reisebericht: Mit dem Hausboot durch Englands Kanäle

Bei einem Besuch in Birmingham im letzten Jahr habe ich sie gesehen, und mich beinahe schlagartig in sie verliebt – die englischen Narrowboats, lange schmale Hausboote, die auf den zahlreichen Kanälen in Großbritannien unterwegs sind.

Seite 1 von 8

Vor der Reise

in Birmingham

Keine Bildinformationen verfügbar

Nach kurzer Recherche hatte ich einen Vermieter gefunden und auch die Familie war schnell überzeugt. Einen Hausbooturlaub hatten wir schon immer mal machen wollen und diese bunten Boote mit ihrem eigenen Charme hatten es uns allen dreien sofort angetan.

Der Katalog von UK Boat Hire bietet eine Vielzahl von Booten für 2 bis 10 Besatzungsmitglieder und eine ganze Menge an möglichen Touren.

Unser Bootstyp war schnell gefunden, wir entschieden uns für ein Boot der Grebe-Klasse für 2-4 Personen. Auch die Routenwahl machte keine wirklichen Probleme. Da mir das Flair von Birmingham im letzten Jahr ausgesprochen gut gefallen hatte und ich auch die Vielzahl alter industriegeschichtlicher Bauten an den Kanalufern äußerst reizvoll finde, stand ein wichtiger Punkt fest. Wir entschieden uns, von Alvechurch nach Birmingham zu fahren und von dort den „Black Country Ring“ zu absolvieren.

Die Buchung und die Klärung offener Fragen erfolgte per E-Mail, man war sehr hilfsbereit, auch bei unseren geäußerten Sonderwünschen. Einige Wochen vor dem Starttermin bekamen wir noch das Boaters-Handbook zugeschickt, das uns in die Verkehrsregeln und grundlegenden Verhaltensweisen beim Führen eines Hausbootes auf britischen Gewässern einwies.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Suse1964

    Toller Bericht. Wir sind den Four Counties Ring mal gefahren. Auch sehr, sehr schön, weniger städtisch. Braucht man allerdings 2 Wochen. Für alle, die das Narrowboat-Fahren nicht kennen: es ist wirklich ein empfehlenswerter, weil gemächlicher Urlaub. Und das Wetter spielt öfter mit , als man denkt. Jeden Tag sieht man was Neues und vor allem von einer ganz anderen Perspektive als per Auto. Absolut empfehlenswert und wie Travelfox schreibt, überhaupt keine Probleme mit der Buchung von hier aus.

  • Suse1964

    1 Woche gehetzt würde auch reichen für den Four Counties Ring, soll ich ergänzen...

  • checkaaa

    Sehr interessanter Bericht!
    Wir sind seit einigen Jahren selbst begeisterte Narrowboater, haben aber das Glück, dass Freund von uns eines besitzen.
    Von daher wären für uns auch die Preise eines Mietbootes interessant, falls wir mal nicht auf das private Boot zurückgreifen können.
    Vielleicht auch interessant für den Nichteingeweihten: man quasi an 80% der Kanalstrecke über Nacht festmachen (immer auf der Seite des Treidelpfades) und so wirklich lauschige Plätzchen für die Nacht nutzen!
    Ich freue mich schon auf den Juni! Da geht's für uns dann von Crick nach West Drayton (wir überführen das Boot sozusagen zurück in die Heimat-Marina).

  • brandriba

    Haben noch nie solche Ferien gemacht, muss ich mir aber für die Zukunft merken. Schön geschriebener Bericht, als Ergänzung wäre der Link zum Vermieter sehr praktisch. Danke dass wir dabei sein durften
    LG DAni

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Mit dem Hausboot durch Englands Kanäle 4.50 8

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps