Edipsos, das Thermalbad des Herakles

Reisebericht

Edipsos, das Thermalbad des Herakles

Reisebericht: Edipsos, das Thermalbad des Herakles

Edipsos, das kleine Städtchen im Norden der Insel Euböa ist auch im Winter eine Reise wert

Abendrot über Edipsos



fiktiver Brief Hyperions an Diotima

Edipsos, Blick über die Stadt

Keine Bildinformationen verfügbar

Diotima,
also dann wieder nur Briefe und Fotos;
nach langer Fahrt über den Axios, den Aliakmonas und den Peneios durch das liebliche Tempital mit seinen riesigen schattenspenden Platanen und dem kühlen erquickenden Quellen wie Prometheus auf dem Sitz eines Busses gefesselt, der Gurt ließ sich nicht mehr öffnen, der Fahrer tippte während der Fahrt in sein Handy und ich sah mich schon in die Schluchten des Peneios stürzen, ohne mich aus dem Bus befreien zu können, spuckte dieser mich im Hafen von Arkitsa aus.
Vor mir im Abendrot die Stadt Edipsos mit achtzig heißen Thermen.
Gemäß der griechsichen Mythologie fand Herakles hier die Kraft für seine Heldentaten:
welchen Löwen, welche Schlange, welchen Eber und welche Rosse werde ich erlegen, welche Hirschkuh, welchen Stier, welche Rinder und welchen Höllenhund werde ich lebend fangen, welchen Stall muss ich ausmisten, welche Vögel vertreiben, welche Äpfel und welcher Amazonenkönigin werde ich den Gürtel rauben.
Ich bade morgens unter dem von der Morgensonne geröteten Himmel und nachts unter dem zunehmenden Mond in dem wechselnd heißen Jungbrunnen und schwimme im Meer.
Obwohl viele Hotels im Oktober schließen, die Gäste auf gepackten Koffern sitzen und der Ort in eine Art Winterschlaf zu verfallen scheint, bleibt eine Hand voll Hotels und ihre Themen offen, die Lokale an der Promenade bieten auch im milden Winter frischen Fisch und die Thermen sprudeln weiter.
Gepriesen sei dieses Land mit seinen Frauen mit den Augen großer Tragödien, die in Schwermut verharren um wie Vulkane in Lachen zu explodieren und mit seinen Männern, den ewigen Seefahrern. Das Land in dem es nur Grauen oder Entzücken gibt, keine Zwischentöne, nur schwarz oder weiß, ganz oder gar nicht, Freiheit oder Tod.
Hyperion



Edipsos, eine der 80 Thermalquellen


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Oliviapriut

    Mal ein Bericht der anderen Art. Gefällt mir gut.

  • Hellas_Reisen

    Hyperion war also auch schon in Edipsos. Bei Interesse an unserem Kurort gerne auch mal hier vorbeischauen:

    http://kur-urlaub-hellas.blogspot.gr/

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Edipsos, das Thermalbad des Herakles 4.50 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps