6 Monate mit dem Rad durch Nordeuropa

Reisebericht

6 Monate mit dem Rad durch Nordeuropa

Reisebericht: 6 Monate mit dem Rad durch Nordeuropa

Seit dem 14. April ist für mich kein Tag wie gestern, heute oder morgen. Jeden Tag neue Landschaften, Menschen, Überraschungen. Routine nur das runde treten in die Pedale. Mit dem Fahrrad habe ich mich aufgemacht die Welt zu erkunden. Auf unbestimmte Zeit, keine Uhr tickt, kein Termin wartet.

Seite 1 von 4

Kreidefelsen bei Sonnenaufgang



Deutschland - Dänemark - Schweden - Norwegen

Gestartet in Bad Krozingen, im Schwarzwald noch Schnee vorm Zelt. Entlang kleiner und großer Flüsse quer durch Deutschland. Die erste spontane Einladung im oberen Donautal, schlafen in einer Imkerhütte statt im Zelt, zum Abendessen Bier statt Wasser. Einsame Stille und lautes Vogelgezwitscher genießen im Thüringer Wald, durch wunderschöne Städte, Gotha, Weimar, Erfurt. Ruhetage in Berlin, an der Oder weiter gen Norden, zum Sonnenaufgang an den Kreidefelsen Rügens stehen. Drei Tage durch Dänemark, klein ist Bornholm.
An Schwedens Küste bis Göteborg, Vieh- und Landwirtschaft am Wegesrand. Die Landschaft wird „schwedischer“, die Hügel steiler, Seen statt Rapsfelder, Birken und Fichten statt Mischwald, immer häufiger Schotter statt Asphalt. Wälder statt bebauter Fläche. Auf und ab durch gletschergeschliffene, verblockte Landschaft. Abends bleibt der Schmutz des Tages in einem der vielen Seen. Zu Fuß in ein Naturschutzgebiet. Eine sechsköpfige Gruppe stolpert über mich – oder ich über sie. Unterwegs mit vollgeladenen Kanus, ein Koch an Bord. Produziert wird ein „Outdoor Gourmet Kochbuch“, eine Einladung wird ausgesprochen, mein Grinsen geht „bis über beide Ohren“. 3 Gänge vom Lagerfeuer, serviert in 50 Kilometer Entfernung zum nächsten Supermarkt. Sterneniveau, natürlich.

Hinab an die norwegische Küste, kurz hinter Trondheim. 15 Minuten dauert die freudige Abfahrt bis dem Hinterrad die Luft ausgeht. Reifen flicken in einer Parkbucht. Ein paar Meter weiter hatte ein LKW weniger Glück, der Anhänger liegt am Abgrund. Autofahrer können sich nicht entscheiden was die größere Attraktion ist, fahren langsam vorbei, stoppen, gucken.
Entlang der Küstenstraße Fv17 nordwärts. Auf und ab, das Schaltwerk klackt im Sekundentakt. Keine hundert Meter im gleichen Gang. Die Landschaft wird spektakulärer, Tag für Tag, Meter für Meter. Staunend bleibt der Mund offen, die Augen hängen an gletschergehobelten Monumenten, Skulpturen natürlicher Schönheit. Ab und an schlägt eine Bodenwelle den Blick zurück zur Straße, nur um Sekunden später wieder Richtung Meer, Fjord, Gebirge zu verschwinden. Hoch über einem Fjord steht das Zelt, ich sitze lange davor. Kann mich nicht sattsehen an der Bühne aus Meer und Fels auf der Wolken und Sonne ein verrücktes Schauspiel in unendlichen Akten aufführt. Spielpause 3 Minuten, Sonnenuntergang 1:08 Uhr, Aufgang 1:11 Uhr, Logenplatz. Eintritt frei, natürlich.



April im Schwarzwald


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • astrid

    Ein schöner Bericht der mich vor Neid erblassen lässt.
    LG
    Astrid

  • Schili

    "Lebe deinen Traum!" - du scheinst ihn wahrzumachen...Klasse. Ebenso wie dein inhaltlich und stilistisch toller Beitrag.

  • Pinky3

    was für eine tolle reise und sehr interessant geschrieben, die bilder, wunderschön......lg gaby

  • showmetheworld

    Vielen Dank @all für das tolle Feedback, das motiviert!

    @Schili: das ist die Idee ;)

  • A1B2CC

    Was soll man dazu sagen. Rein von der Tour her sende ich einen neidischen Blick:) Tolle Sache, wenn man den Bericht komplett hier veröffentlichen wöllte mit allen Einzelheiten wäre das sicherlich irre länglich. Die Bilder sind topp! Fünf Sterne, Natürlich!

  • mhsch

    Schöne Reise ganz nach meinem Geschmack, interessant geschrieben und Klasse Fotos. Gruß von mhsch

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. 6 Monate mit dem Rad durch Nordeuropa 4.75 8

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps