Den Haag ein schöne Stadt

Reisebericht

Den Haag ein schöne Stadt

Reisebericht: Den Haag ein schöne Stadt

Mit den Zug von Venlo nach Den Haag. Von Freitag bis Montagnachmittag. Das Wetter war nicht immer schön, Sommer 2012 halt.

Meine Enkeln sind bei mir zu Besuch.
Wir unternehmen viel. U.a. fahren wir ein langes Wochenende nach Den Haag. Ich habe von mein 10e Lebensjahr bis mein 43ste Lebensjahr in Den Haag gewohnt. Freitagmittag fährt mein Mann uns nach Venlo. Mit den Zug dauert es 2St.20 Min. und wir sind in Den Haag ohne umzusteigen. Und teuer ist es auch nicht. Ich zahle für meine Enkeln, 7 und 11 Jahre alt, nur 2,50 € p.p. In Den Haag hohlt meine Schwester uns ab. Ein schönes Wochende liegt vor uns.



Im Zug



Fahrräder in Holland

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Unterwegs zum Haus von meine Schwester staunen meine Enkeln über die viele verschiedene Fahrräder. Wir sehen schöne Häuser, einige in Jugenstil. Meine Schwester wohnt nicht weit vom Zentrum. Die meiste Häuser sind Anfang 1900 gebaut worden. Einige sind schön restauriert, andere waren verfallen und sind jetzt von der Stadt aufgekauft und durch angepasste Neubau ersetzt.



Fahrrad in Den Haag



Passage in Den Haag

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Samstagorgen regent es. Wir beschließen trotzdem richtung Centrum zu gehen. Als erstes statten wir den Passage ein Besuch ab. Die Passage in den Haag ist das älteste Einkaufszentrum der Niederlande und gehört zu den Top 100 der Niederlandische UNESCO-Denkmäler. Es wurde 1885 geöffnet. Im Jahre 1929 wurde den durchgang zu den Hofweg. hinzugefügt Der älteste Teil (der Spuistraat und Buitenhof-Arm) ist von den Architekten H.Wesstra und J ..C. van Wijk gebaut.



Glasdach der Passage



Rittersaal auf den Binnenhof

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Durch den Arm zur Hofweg kommen wir an der Buitenhof und Binnenhof. Der Binnenhof (deutsch: Innerer Hof) ist ein Gebäudekomplex im Zentrum von Den Haag und stellt den räumlichen Mittelpunkt der niederländischen Politik dar. Die Stadt Den Haag entwickelte sich ab dem 13. Jahrhundert um den Binnenhof herum, der im Verlauf der Geschichte verschiedene Funktionen hatte. Der Binnenhof war von Grachten umschlossen und im Norden vom „Hofvijver“, dem Schlossweiher, begrenzt. Heute sind nur noch der Schlossweiher und ein kurzes Grachtenstück erhalten, das am Buitenhof (Äußerer Hof), dem zu dem Komplex gehörenden, heute verkehrsreichen Vorplatz endet.



Hofvijver



Wir beschließen in den Gevangenpoort zu gehen.
1296 wurde das Gebäude als Tor und Wachstube des Grafenschlosses (Binnenhof) errichtet. Im 15. Jh. wurden hier ein Gefängnis und ein Gräfliches Zwinggericht eingerichtet. In den Kerkern und Folterkammern wurden hauptsächlich politische und prominente Gefangene interniert Hier wurde unter anderem Cornelis de Witt gefangen gehalten. Auch ein Folterkammer wurde uns gezeigt. Jede Stunde gibt es ein Führung.



Folterkammer im Gevangenpoort museum



Jetzt haben wir hunger. Meine Enkeln haben ein Mac Donalds entdeckt aber ich hohle mir ein Fischbrötchen. Danach geht es weiter ins Zentrum.



Hier werden u.a. Fischbrötchen verkauft



Wir gehen jetzt zum Palast Noordeinde.
Der Königliche Palast Noordeinde im Zentrum von Den Haag dient als offizieller Amtssitz der niederländischen Monarchie und befindet sich nur unweit vom Binnenhof, dem Sitz des Parlaments der Niederlande.
Das auch als 't Oude Hof bezeichnete Gebäude stammt aus dem Jahr 1533 und wurde 1640 von Pieter Post und Jacob van Campen umgebaut.
1814 ließ ihn König Wilhelm I. der Niederlande abermals ändern; 1948 verwüstete ein Brand einen großen Teil des Palasts, der anschließend für längere Zeit eine Internationale Schule beherbergte.
Nachdem er in den 1970er Jahren aufwändig restauriert wurde, dient der Palast heute als Amts- und Arbeitssitz der Königin, die hier auch Staatsbesuche empfängt.
Die strenge klassizistische Fassade wird einzig durch den Giebel gelockert, der das Wappen der Oranier trägt.



Palast Noordeinde



weiter geht es durch die Innenstadt, vorbei am alten Rathaus mit das Wappen der Stadt, ein Storch. Das Oude Stadhuis (dt. Altes Rathaus) der Stadt Den Haag wurde 1561 bis 1565 nach dem Vorbild des Rathauses von Antwerpen erbaut und gilt als einer der bedeutendsten Bauten der Renaissance der nördlichen Niederlande.

In den Jahren 1733 bis 1739 erfolgte eine Erweiterung im Ludwig XIV.-Stil nach den Plänen der Architekten Daniel Marot (1661–1752) und J. B. Xaverij. Im Jahr 1883 wurde das Rathaus erneut erheblich vergrößert. Später wurde der Bau eines neuen Rathauses beschlossen, das den Bedürfnissen der sich stets vergrößernden Stadt gerecht werden konnte. Das neue Rathaus gucken wir uns auch noch an.
Die Räume werden unter anderem für Hochzeiten genutzt. Im Jahr 1937 heirateten im Oude Stadhuis Juliana und Bernhard zur Lippe-Biesterfeld. Im Jahr 1967 folgten Margriet von Oranien-Nassau und Pieter van Vollenhoven
Auch am Kerkplein steht ein Gebäude von der Architekt Berlage, Hendrik Petrus Berlage ( Amsterdam , 21. Februar 1856 - Den Haag , 12. August 1934 ) war ein einflussreicher niederländischen Architekten.
Wir treffen uns mit meine Schwester und deren erwachsene Kinder beim Griechen, Restaurant Knossos. Da essen wir gut und gehen zu Fuß wieder zu meine Schwester.



das alte Rathaus



Am nächsten Morgen, Sonntag, lassen wir es rühig angehen. Wieder zu Füß gehen wir zum Gemeentemuseum und das Museon. Diese Museumsbau, der nach dem Entwurf von Hendrik Petrus Berlage (1856–1934) 1935 errichtet wurde enthält stadtgeschichtliche Exponate, bildende Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts usw. Mit seinen fast 300 Gemälden aus allen Schaffensperioden Piet Mondrians besitzt das Gemeentemuseum die größte Sammlung dieses Künstlers weltweit. Das Museon ist sehr interressant. Die Ausstellungen und Aktivitäten in das Museon erzählen über den Menschen und die Welt : Wie war die Erde geschaffen als die Dinosaurier lebten, woher stammen die ersten Menschen, woherkommt unsere Energie, usw?



Dinosaurier Skelet im Museon



Strandlokal in Scheveningen (Dorf)

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Als wir draußen sind scheint die Sonne und wir beschließen spontan zum Strand zu gehen. Wir hatten Badesachen und Handtücher mit. So sind Holländer, man weiss ja nicht wie das Wetter wird. Es ist ein bisschen windig aber das macht nichts. Erst trinken wir was auf eine Terasse von ein Strandlokal und dan,,, wer ist mutig, wer traut sich. Mein Enkel geht mit der Tochter von mein Schwester ins Wasser. Dan gehe ich mit meine Enkelin. ins Wasser. Sie findet es zu kalt. Meine Schwester und ich gehen dan auch noch schwimmen. Anschließend wird noch ein Wasserburg gebaut. Wir bleiben bis 19.00 Uhr. Auf den Rückweg nehmen wir den Straßenbahn (Tram) und hohlen Holländische Friten und Kroketten. Lecker.



Schwimmen in der Nordsee July 2012



Jetzt ist es schon wieder Montag. Und es regnet. Trotzdem gehen wir zu Fuß zusammen mit der Sohn von meine Schwester nach Madurodam..Madurodam ist ein Miniaturpark in Den Haag im Stadtteil Scheveningen und gilt als eine der größten touristischen Attraktionen der Niederlande. Die Anlage auf einem Areal von circa 18.000 m² beinhaltet über 300 Modelle der wichtigsten Bauwerke, Landschaftsausschnitte und technischen Objekte des Landes im Maßstab 1:25; viele sind animiert.In Madurodam werden die Miniaturen und die Erzählungen zum Leben erweckt. Meine Enkeln genießen es, inzwischen hat es auch aufgehört zum Regnen. Es gibt viel zu sehen und auf viele Computerschirme kann mann selbst vieles entdecken. Wir machen ganz viele Bilder, essen im Restaurant und so gegen 16.00 Uhr fahren wir zum Central Bahnhof und nehmen den Zug zurück nach Venlo.



Flughafen Schiphol in Madurodam



Fazit::Den Haag ist ein schöne Stadt es gibt noch viel mehr zu sehen. Vielleicht das nächste Mal.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • agezur

    Man sollte sich viel öfter eine Stadt intensiv ansehen. Insider - wie du, haben viel zu erzählen und nur so kann man gezielt finden, was bei einem flüchtigen Besuch leicht übersehen wird.
    Danke dafür!
    Liebe Grüße Christina

  • freeneck-farmer

    Danke Christina.

  • Blula

    Vielen Dank für diesen fabelhaften Bericht. Ich sehe, die Stadt ist unbedingt eine Reise wert.
    LG Ursula

  • freeneck-farmer

    Ja bestimmt. Und ab Heute haben wir ja auch noch ein König.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Den Haag ein schöne Stadt 5.00 5

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps