Maasduinen

Reisebericht

Maasduinen

Reisebericht: Maasduinen

Diese Radtour ist ein Tagesausflug, den wir zwar im Herbst unternahmen, der aber für die Oster- oder Pfingsstage genau so geeignet ist. Er führt ins Nachbarland und ließe sich auch auf mehrere Tage ausdehnen, da die Maasduinen ein 4.500 Hektar großes Gelände sind, die über ein ausgezeichnetes Radwandernetz verfügen.

Mit dem Fits an der Maas entlang

Heidelandschaft

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Mit dem Fiets an der Maas entlang

Nachdem wir von Well aus eine Wanderung durch die Maasduinen unternommen hatten, planten wir den zweiten Besuch mit dem Fahrrad, was uns bei der Weitläufigkeit des Geländes als einziges angemessen erscheint. Diesmal wollten wir den mittleren Bereich erkunden und fuhren nach Acen, wo wir das Auto stehen ließen und auf die Räder wechselten. In der Stadtmitte gibt es auch einen Fahrradhändler und -Verleih, bei dem man alles bekommen kann, von der ausgezeichneten Radwanderkarte bis zum Hundeanhänger.

Zunächst aber gelangten wir zum Schloss mit seinem berühmten Park, schon im Eingangsbereich sehr einladend. Den Schlosspark heben wir uns für ein anderes Mal auf. Jetzt ging es weiter ins historische Zentrum von Arcen mit seinem einladenden Rathausplatz. Von dort gelangten wir durch eine schmale Gasse direkt an die Maas. Dem Weg dort entlang folgend brauchten wir nicht lange bis zur Flussfähre nach Broekhuizen. Die Fähre wurde 1939 in Amsterdam gebaut und seither sorgfältig in Ordnung gehalten. Sie wird an Ketten über den Fluss gezogen. Etliche Radler setzen mit uns zusammen über und die Fahrt auf der anderen Maasseite fort. Wir wollten uns zunächst stärken für die Strecke und kehrten im Restaurant "Het Pannenkoekenbos" ein, fanden ein nettes Plätzchen im Schatten auf der Terrasse, mit Blick auf den Fluss und bekamen riesige Pfannkuchen serviert, die nicht vollständig zu bewältigen waren. Mir fiel die wohltuende Ruhe auf, kein Autolärm, keine Mähdrescher, selbst die Motorboote auf der Maas klangen gedämpft. Die waghalsigen Manöver der Wasserskifahrer fesselten meine Aufmerksamkeit für eine Weile. Keine Ahnung, ob der Schutzheilige Christopherus dafür auch zuständig ist.

Wir nahmen Kurs durch das Örtchen auf die etwa 6 km entfernte nächste Maasfähre in Blitterswijk, diesmal mit Dieselmotor. Das Restaurant "Tante Yet" ließen wir links liegen und fuhren auf der anderen Maasseite auf den Naturschutzpark Maasduinen zu. Wieder gelangten wir unversehens in blühendes Heidegelände mit vorbildlich ausgezeichneten Wander- und Radwanderwegen. Zusammen mit der Karte konnten wir uns sehr gut orientieren. Die Hinweise auf den Toren in den Schafszäunen ließen uns aufmerksam nach Lamas Ausschau halten, von denen wir uns 25 m entfernt halten sollten (!) Heidelamas statt Heidschnucken? Wir haben leider keines zu Gesicht bekommen. Bestimmt wäre ich mit der Kamera näher heran gegangen.

Kurz bevor wir Arcen wieder erreichten, kamen wir an einem großen Campinggelände mit Schwimmbad vorbei, in dem die Lautsprecher weit aufgedreht ihren Geräuschpegel der stillen Landschaft aufzwänget. Schade. Manche Menschen halten Stille einfach nicht aus.



Bis zum Horizont


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mamaildi

    Hallo Erika, bitte kläre mich auf: was ist ein Fiets? Das Wort hab ich noch nie gehört!

  • freeneck-farmer

    Ein Fiets ist ein Fahrrad. Diese Gebiet ist sehr schön, zum Wandern, Radfahren usw.
    Dieses Bericht ist auch gut geschrieben und die Bilder zeigen genau was es da zu sehen gibt.

    LG Anneken (Niederländerin)

  • mamaildi

    Ja, das Gebiet interessiert mich sehr. Im Vergleich zum Donau-Radwanderweg oder zur Bodensee-Umrundung (die Klassiker in meiner Heimat) scheint die Maas auch noch nicht so überlaufen zu sein. Oder hört man hier in Deutschland einfach nur weniger davon?
    Kann man dort in der Hauptsaison (August) ohne Vorreservierung Zimmer bekommen? Ich möchte mich nicht von vorneherein festlegen, wann ich wie weit zu fahren habe, sondern das von Wetter, Lust und Laune abhängig machen. An der Donau bekommt man dann aber nur sehr schwer Zimmer.

  • Karu24

    Danke für Euren Zuspruch, speziell für die Bestätigung von Anneken als Niederländerin.
    @mamaildi: Nein, es ist nicht überlaufen, auch nicht in der Saison. Die Deutschen fahren dann lieber an die Nordsee und die Niederländer sind überall in Europa unterwegs. Ob es genügend Zimmer gibt, kann ich nicht mit Bestimmtheit beantworten, ich wohne ja direkt nebenan und kann zum Schlafen nach Hause fahren. Die niederländischen Tourismusvereine VVV sind jedoch sehr rührig und hilfsbereit. Eine Nachfrage dort wird sichere Auskunft bringen.

  • freeneck-farmer

    http://www.vvv.limburg.nl

    http://www.maasduinen.de/die+maasduinen/fahrradrouten

    vielleicht hilft das.

  • mamaildi

    Danke euch beiden, klar hilft mir das!

  • agezur

    Warum ist das so weit von hier entfernt - da muss es wunderschön sein....
    LG Christina

  • nach oben nach oben scrollen
  • Karu24

    @Christina: Du wirst mit der Gegend am Neusiedlersee Vorlieb nehmen müssen, wenn Du ohne Berge radeln willst. Bis an die niederländische Grenze ist es tatsächlich zu weit für einen Tagesauflug. ;-)

  • agezur

    @Erika: Eine Radtour am und um den Neusiedlersee oder entlang der Donau (abwärts!!!) ist ja wirklich wunderschön, aber halt schon sehr oft gemacht....Und nur weit weg zu fahren wegen einer schönen Radtour.......das verlockt uns beide nicht mehr soooo sehr! :-))))
    LG Christina

  • Claus_Wagner

    Ein guter Tipp für einen schönen Ausflug! Von uns aus gesehen ist das nämlich gar nicht so weit entfernt!
    Gruß
    Claus

  • u18y9s26

    Ich freue mich auf das Wochenende in diesem Jahr, an dem wir das möglich machen.
    LG Ursula

  • Blula

    Ein schöner Bericht, in dem ich auch wieder einiges dazugelernt habe. Du beschreibst hier eine reizvolle Landschaft, in der ich leider noch nie gewesen bin. Und was Fiets sind, weiß ich nun auch.
    LG Ursula

  • Pinky3

    ............ein interessanter Reisebericht mit guten Informationen den ich nur bestätigen kann, als halbe Niederländerin kenne ich die Gegend gut komme dort immer vorbei wenn ich zu meiner Schwiegermutter in Valkenswaard fahre, dort angekommen wird das Auto abgestellt und dann fahre ich nur noch mit dem fiets :))))
    LG Gaby

  • nach oben nach oben scrollen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Maasduinen 4.12 17

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps