Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1


Der GEOEPOCHE-Briefkasten

Anregungen, Kommentare und Kritik an die GEOEPOCHE-Redaktion


Liebe Leserin, Lieber Leser!

Willkommen im Briefkasten der GEOEPOCHE-Redaktion. An dieser Stelle können Sie dem Team von GEOEPOCHE, GEOEPOCHE EDITION und GEOEPOCHE PANORAMA Lob mitteilen, aber auch Anregungen und Kritik. Wir sind gespannt.

Herzlich Ihre
GEOEPOCHE-Redaktion


FAQ

Ihre am häufigsten gestellten Fragen beantworten wir aber gerne schon jetzt:

Wann wird es regelmäßig Ausgaben von GEOEPOCHE für das iPad geben?
Ab Sommer 2014 wird GEOEPOCHE regelmäßig auch als App für das iPad erscheinen. Starttermin ist voraussichtlich Ausgabe Nr. 68.

Wie kann ich an vergriffene Ausgaben gelangen?
Sie haben zwei Möglichkeiten: 1. Versuchen Sie es einmal an Autobahnraststätten oder in Bahnhofsbuchläden. Dort halten Händler teilweise noch Restexemplare längst vergriffener GEOEPOCHE-Ausgaben vor. 2. Nutzen Sie das moderne Antiquariat, etwa amazon marketplace, zvab, oder Online-Auktionshäuser wie ebay etc. Dort werden oft ältere Ausgaben angeboten, wenn auch leider zu einem deutlich höheren Preis.

Wird die GEOEPOCHE Sammel-Ausgabe fortgesetzt?
Seit Mitte Dezember 2013 ist die sechste GEOEPOCHE Sammel-Ausgabe im Handel. Sie enthält die GEOEPOCHE-Hefte:
Nr. 16 "Tsunami - Der Tod aus dem Meer",
Nr. 17 "Kriegsende 1945" und
Nr. 18 "London - Geschichte einer Weltstadt".
Über weitere Fortsetzungen werden wir Sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren.

Warum werden die Inhalte der vergriffenen Ausgaben nicht zum Download angeboten?
Dies ist vor allem aus bildrechtlichen Gründen nicht möglich.


zurück zur Hauptseite


Mehr zu den Themen: Geschichte, Redaktion, Kontakt
Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Kommentare zu "Der GEOEPOCHE-Briefkasten"

Redaktion GEO EPOCHE | 23.04.2014 10:55

@ Ute Dick.

Sehr geehrte Frau Dick,

wir haben in der Tat für die doppelseitigen Artikel – intern "Quartalspuffer" genannt – einen außergewöhnlichen Aufwand getrieben. Die kleinen Erzählsplitter kann man mit Nuggets vergleichen, die wir aus einem Wust von Originalquellen ausgesiebt haben. So haben wir Dutzende Tagebücher, Biografien und vor allem ganze Zeitungsjahrgänge ausgewertet, von der Londoner "Times" bis zu Hamburger Lokalblättern.

Die von ihnen erwähnten Meldungen stammen übrigens aus der "New York Times" vom 10. Mai 1914 (Würstchen) und aus der Februarausgabe des "American Magazine" (Scheidungen) – einer frühen Illustrierten.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion Beitrag melden!

Ute Dick | 22.04.2014 14:33

An alle in der Redaktion,

ich frage mich, wie und wo man in der Recherche - etwa in Ihren kürzeren Beiträge im "1914"-Heft – an Details kommt wie: S.76 die Scheidungsgründe und S. 90 Berlin-Mitte, die Würstchenfrage.

Unglaublich, wie Sie die Recherchen "hinkriegen".

Ich bin schon ziemlich alt ..... und lerne unheimlich viel durch
Geo-Epoche dazu.

Super und viele Grüße nach Hamburg,
Ute Dick
Beitrag melden!

Mauritz | 22.04.2014 09:14

Gutes neues Design! Nur ist leider die Schriftgröße etwas zu klein und es sind etwas wenig Bilder vorhanden. Das neue matte Cover gefällt mir gut!
Beitrag melden!

Christian Voigt | 21.04.2014 11:35

Hallo liebes Geo-Epoche-Team,

ich bin seit Jahren treuer Leser und Abonnent Eurer Zeitschrift.

Freuen würde ich mich sehr, wenn Ihr ein Heft der schottischen Geschichte widmen könntet, da mich diese sehr interessiert.

Viele Grüße
Christian Voigt

Beitrag melden!

Alex | 21.04.2014 10:50

Wäre es nicht interessant eine Ausgabe zu machen, die sich mit dem Einfluss der Philosophie auf den Geschichtsverlauf befasst? Was haben die Menschen zu bestimmten Zeiten gedacht, und warum haben sie so gedacht, und was waren die Folgen ihres Denkens? Denn gerade die Ideen sind es die die Geschichte formen. Beitrag melden!

Michael | 19.04.2014 19:57

Hallo,

ich möchte der GEO Redaktion zum neuen Layout gratulieren!. Keine Werbung ist genau der Grund warum ich GEO mag. Die wenige Werbung war neben der guten Aufmachung und Inhalt mein Kaufgrund. Jetzt gibt es keine Werbung mehr, ein Grund meine Abo bei zu behalten. Das neue Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut, die Inhaltliche Aufmachung hat mich auch angesprochen, muss ich mir aber noch genauer anschauen. Ich freue mich auf weitere tolle Ausgaben. Beitrag melden!

nuzinger doerte | 18.04.2014 14:53

Als begeisterter Geo-Fan suche ich nach einem Magazin über PAPUA NEUGUINEA.
GIBT ES DA ETWAS??? Beitrag melden!

Tom smoke | 18.04.2014 13:27

wegen der wechselvollen und auch interessanten Geschichte des Saarlandes wäre auch mal eine Ausgabe zu diesem Thema (nicht nur für Saarländer) interessant und lehrreich. Beitrag melden!

Fonebone | 17.04.2014 18:20

Ich freue mich über die DVDs und den Zuwachs für meine Sammlung. Bitte unbedingt beibehalten! Allenfalls als Alternative anbieten!
Wenn DVDs genauso aus dem vorigen Jahrhundert sind wie Interpunktion, Groß- u. Kleinschreibung und Schreibstil, dann ein Hoch auf das 20. Jahrhundert!
Beitrag melden!

Matthias | 17.04.2014 10:53

Hallo,

bitte macht doch mal ein Heft über die Rote Armee Fraktion und eins über den Vietnamkrieg.

Wäre echt super! Beitrag melden!

M. Schön | 16.04.2014 16:35

Hallo Geo-Epoche Redaktion,

vielen Dank für das aktuelle Heft über Afrika!!! Habe mich schon zwei Monate darauf gefreut! Eine Ausgabe über Afrika war wirklich überfällig. Sehr gefreut habe ich mich, als ich den Hinweis im Editorial gelesen habe, dass man der Geschichte Afrikas nach 1960 einmal ein extra Heft widmen möchte. Kleine Anregung: Die alten Reiche Afrikas vor 1460 könnten auch einmal Thema eines eigenen Heftes werden. Da gibt es genug Material! Leider wurde meine Vorfreude auf das Lesen der Afrika-Ausgabe durch die Themenvorschau wieder etwas getrübt. Anstatt eine bestimmte Epoche zu behandeln - was dem Namen Geo Epoche alle Ehre machen würde - kommt nach "Mafia" und "Piraten" das nächste super allgemeine Thema zur Sprache, das so überflüssig wie ein Kropf ist: Geheimdienste. Schade! Dabei gäbe es noch so viele andere wirklich interessante Themen zu behandeln!
Die nächsten zwei Monate werde ich mich jedenfalls nicht auf die neue Ausgabe von Geo Epoche freuen, sondern höchstens auf die Themenvorschau im nächsten Heft gespannt sein - in der Hoffnung, dass die Geo Epoche Nr. 68 ein interessanteres und konkreteres Thema haben wird!!!

MfG M. Schön Beitrag melden!

Kraft | 16.04.2014 09:15

Hallo, ich hab seit jahren euer abo, aber so langsam nervt es mich dass ihr immer noch dvds verschickt. Bitte lasst mich diese als donwload ziehen. Dvd ist so letztes jahrhundert

Danke Beitrag melden!

Redaktion GEO EPOCHE | 15.04.2014 09:56

@Stefan. Lieber Stefan, wir melden uns bei Ihnen und schicke Ihnen ein neues Heft zu. Beste Grüße, die Redaktion Beitrag melden!

Stefan | 14.04.2014 21:10

langsam wird es mal Zeit, dass ich mich dafür bedanke, dass GEO-Epoche jetzt weitgehend werbefrei ist. Die neue Ausgabe "Afrika" gefällt mir auch ansonsten sehr gut, leider hat das Heft durch die Versendung etwas gelitten.
Viele Grüße aus München
Stefan Beitrag melden!

Redaktion GEO EPOCHE | 14.04.2014 15:24

@ J. Kulawik. Sehr geehrter Herr Kulawik, Sie erhalten über unseren Abonnentenservice natürlich sofort ein neues Exemplar. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion Beitrag melden!

J. Kulawik | 14.04.2014 13:16

Sehr geehrte GEO EPOCHE-Redaktion,
soeben habe ich die neue GEO-EPOCHE Nr. 66 aus dem Briefkasten geholt. Leider ist das komplette Heft verkehrt herum geheftet. Ich hoffe nicht, das dies ein genereller Fehler ist. Generell finde ich ihr Magazin großartig.
Mit freundlichen Grüßen, J.Kulawik Beitrag melden!

Redaktion GEO EPOCHE | 09.04.2014 15:01

@ A. Menninger. Lieber Herr(?) Menninger, unsere Autoren verwenden immer eine große Menge Material. So hat der Verfasser des Artikels über die Tanganjikabahn in der Ausgabe „1914 – Das Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts“ mehr als ein Dutzend Fachbücher zum Thema verarbeitet. In anderen Beiträgen dieses Heftes – etwa über die Silvesterfeiern 1913/1914 – greifen die Autoren darüber hinaus auf zeitgenössische Texte aus Tagebüchern oder Zeitungen zurück. Literatur und Quellen werden übrigens vom wissenschaftlichen Berater des jeweiligen Heftes stets überprüft und ausgewählt. Der Abdruck derartig vieler Nachweise ergäbe ein verwirrendes und unansehnliches Fußnotenkonvolut. Daher beschränken wir uns auf die jeweils wichtigsten Literaturempfehlungen am Ende jeder Geschichte. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion
Beitrag melden!

A. Menninger | 09.04.2014 02:13

Sehr geehrte GEO EPOCHE-Redaktion,

beim erneuten Lesen ihres Hefts über den ersten Weltkrieg ist mir aufgefallen, dass Sie keine Quellen angeben. Auch bei anderen Heften ist das so.
Warum eigentlich?

Mit freundlichen Grüßen,
A. Menninger Beitrag melden!

Redaktion GEO EPOCHE | 07.04.2014 10:54

@ Lenz Bernhard: Sehr geehrter Herr Lenz,

bei dem Ludwig XIII. an Silvester 1913 handelt es sich um eine Figur auf einem Kostümfest; aber vielleicht hätten wir das noch etwas deutlicher herausstellen sollen.

Mit besten Grüßen, die Redaktion Beitrag melden!

Lenz Bernhard | 07.04.2014 07:25

Sehr geehrte Damen und Herren,
das habe ich nun schlecht verifiziert: GEO Epoche Nr. 65, Seite neun: gemeint ist hier Silvester 1913 und nicht 2013. Freundliche Grüsse, Bernhard Lenz Beitrag melden!

next page

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!