Rassismus Michel Abdollahi: "Ich habe mein Leben lang gesagt, dass ich weiß bin"

Porträt Michel Abdollahi
Abdollahi liebt Hochhäuser und den Lärm der Autos vor seinem Fenster                                                           .
© Tim Brüning
Seit 35 Jahren lebt der Moderator Michel Abdollahi in Deutschland – und ist es leid, sich noch immer den Deutschen erklären zu müssen. Ein Gespräch über Weißbrotländer, Picknick an der Autobahn und deutsche Erbsenzählerei

GEO Wissen: Herr Abdollahi, wo ist Ihre Heimat?

Michel Abdollahi: Ich kann diese Frage nicht mehr hören. Ich bin da zu Hause, wo ich mich wohlfühle. Je höher ich bin, umso lieber habe ich es. Ich bin im Hochhaus großgeworden, 13. Stock in Hamburg-Eidelstedt. Aber ansonsten gibt es diese Heimat nicht für mich.

Sie müssen doch eine Heimat haben.

Ich weiß nicht, was das sein soll oder wer das definiert. In Deutschland steckt doch immer noch was hinter der Frage: Wo ist Ihre Heimat?

Sie empfinden das als aufgeladene Frage?

Mehr zum Thema