Pilgerweg: Der Klassiker in Europa - der Jakobsweg

Fast alle kennen diesen Pilgerweg, nicht zuletzt durch Hape Kerlings Bestseller aus dem Jahre 2008: "Ich bin dann mal weg" - der Jakobsweg ist der Klassiker unter den europäischen Pilgerwegen. Mehrere Wege aus ganz Europa führen zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Galicien. Rund 150.000 Menschen wandern jedes Jahr auf den Spuren des Apostels, jeder zehnte kommt aus dem deutschsprachigen Raum.

Selbst Bundeskanzlerin Angelika Merkel lief im August 2014 schon fünf Kilometer des UNESCO-Weltkulturerbes in Nordspanien. Allerdings erhielt sie damit nicht die begehrte Pilgerurkunde "Compostela" - denn dafür muss man die letzten 100 Kilometer zu Fuß oder die letzten 200 Kilometer per Rad oder zu Pferd geschafft haben.

Wer den großen Pilgerzug umgehen möchte, sollte die nordspanische Hauptstrecke, die von den französischen Pyrenäen bis nach Santigao de Compostela führt, besser meiden. Eine ruhige Alternativroute ist der "Camino Portugués". Dieser portugiesische Pilgerpfad ist 620 Kilometer lang und führt von Lissabon über Coimbra, Porto und die Grenzstadt Tui bis nach Santiago de Compostela.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben