VG-Wort Pixel

Frage des Tages: 22.11.2019 Was trug der Pilot der ersten Atlantiküberquerung ohne Zwischenlandung mit sich?


Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Was trug der Pilot der ersten Atlantiküberquerung ohne Zwischenlandung mit sich?

a) Einen 500 Jahre alten Talisman.

b) 197 Briefe.

c) Eine Depesche für die britische Regierung.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Was trug der Pilot der ersten Atlantiküberquerung ohne Zwischenlandung mit sich?

a) Einen 500 Jahre alten Talisman. ❌

b) 197 Briefe. ✔️

c) Eine Depesche für die britische Regierung. ❌

Die Briten John Alcock und Arthur Whitten-Brown waren die ersten Menschen, denen eine Atlantiküberquerung im Flugzeug ohne Zwischenstopp gelang. Die Ersten, die es versuchten, waren sie nicht. Nachdem die Daily Mail 10.000 Pfund Preisgeld ausgesetzt hatte, war der Australier Harry Hawker tödlich verunglückt, die Maschine von Freddie Raynham schlug gleich nach dem Start auf der Erde auf. Pilot Alcock und sein Navigator Whitten-Brown hatten mehr Glück: Nach 1890 Meilen, 15 Stunden und 57 Minuten in der Luft landen sie im Juni 1919 in einem Moor nahe der irischen Stadt Clifden. Alcock trägt eine kleine Tasche unter dem Arm, darin ist ein Bündel mit 197 Briefen, die er aus der Neuen Welt mitgebracht hat. Der Leiter des Postamtes in Neufundland hatte sie ihm in die Hand gedrückt, umgehend wurden sie zum nächsten Postamt befördert, frankiert und zu ihren Empfängern geschickt. Der wohl erste interkontinentale Expressversand der Welt.


Neu in Mitmachen