VG-Wort Pixel

Wissenstest Das große Quiz zum Schicksalsjahr 1989


Das Online-Quiz zu GEO EPOCHE "1989 und die Folgen": 15 Fragen zu Europas Schicksalsjahr - und dazu, wie es den Kontinent bis heute prägt

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 15
Wie hat der britische Geschichtswissenschaftler und Deutschland-Experte Timothy Garton Ash das Jahr 1989 genannt?

a) Jahr der Wunder

b) Jahr des Aufbruchs

c) Jahr der Umstürze

d) Jahr des Jahrhunderts

Frage 2 von 15
Was bedeuten die Schlagworte Glasnost und Perestroika, mit denen Michail Gorbatschow ab 1986 seine Reformpläne für die kriselnde Sowjetunion zusammenfasst?

a) Wachstum und Erneuerung

b) Freiheit und Gleichheit

c) Offenheit und Umbau

d) Ausgleich und Selbstkritik

Frage 3 von 15
1989 brechen die kommunistischen Regime in Osteuropa zusammen. Welches osteuropäische Land nimmt bei diesem Wandel eine Vorreiterrolle ein?

a) Ungarn

b) Bulgarien

c) Tschechoslowakei

d) Polen

Frage 4 von 15
Die Revolutionen des Jahres 1989 laufen weitgehend friedlich ab. Nur in einem Land wird es blutig. In welchem?

a) Rumänien

b) Bulgarien

c) DDR

d) Ungarn

Frage 5 von 15
Im Mai 1990 beginnen die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen, in denen die beiden deutschen Staaten und die vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs die deutsche Einheit verhandeln. Was ist der entscheidende Streitpunkt in den Gesprächen?

a) Die Ostgrenze des geeinten Deutschlands

b) Die NATO-Mitgliedschaft des geeinten Deutschlands

c) Ob Berlin wieder Hauptstadt werden darf

d) Deutsche Reparationszahlungen für die Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs

Frage 6 von 15
Im Frühjahr 1991 beginnen die Jugoslawienkriege, der Vielvölkerstaat versinkt in Gewalt. In welcher Teilrepublik finden die schlimmsten Kämpfe statt?

a) Slowenien

b) Kroatien

c) Serbien

d) Bosnien-Herzegowina

Frage 7 von 15
Nach dem Ende der Sowjetunion steigen die Oligarchen in den 1990er Jahren zu Russlands wahren Herrschern auf. Wie machen die Magnaten sich den Präsidenten Boris Jelzin gefügig?

a) Sie drohen ihm und seiner Tochter Gewalt an

b) Sie kaufen ihm Immobilien in vier verschiedenen Ländern

c) Sie finanzieren seinen Wahlkampf und fordern im Gegenzug politisches Mitspracherecht

d) Sie lassen ihre Privatarmeen Anschläge in Moskau verüben, bis Jelzin auf ihre wirtschaftspolitischen Forderungen eingeht

Frage 8 von 15
In den früheren zentralasiatischen Sowjetrepubliken kommen nach dem Zusammenbruch der UdSSR meist Despoten an die Macht. Der größenwahnsinnigste unter ihnen ist der Turkmene Saparmurat Nijasow, der einen grotesken Personenkult mit absurden Gesetzen verbindet. Mit welchem zum Beispiel?

a) Er benennt Wochentage und Monate um, den Januar nach sich, den April nach seiner Mutter

b) Es dürfen nur Autos importiert werden, die in seiner Lieblingsfarbe Weiß lackiert sind

c) Frauen dürfen keine blaue Kleidung tragen, da dies eine männliche Farbe sei

d) In die turkmenische Verfassung lässt er schreiben, er sei gottgleich

Frage 9 von 15
Als der spätere russische Präsident Wladimir Putin sich beim KGB bewirbt, wird er nicht genommen. Warum nicht?

a) Er kommt in angetrunkenem Zustand zum Vorstellungsgespräch

b) Er fällt durch den obligatorischen Wissenstest

c) Er ist zu jung

d) Er ist zu dick

Frage 10 von 15
Am Silvesterabend 1999 tritt Russlands Präsident Boris Jelzin zurück und übergibt sein Amt kommissarisch an Wladimir Putin. Was ist dessen erste Amtshandlung?

a) Er vervierfacht das Präsidenten-Gehalt

b) Er bestellt die Oligarchen in den Kreml und fordert sie auf, endlich Steuern zu zahlen

c) Er garantiert Jelzin Immunität

d) Er verdoppelt den Wehretat

Frage 11 von 15
Als amtierender EU-Ratsvorsitzender führt der dänische Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen 2002 die Verhandlungen über die EU-Osterweiterung. Woran hängt der epochale Schritt am Ende?

a) An der polnischen Milchquote

b) Am Veto der Engländer

c) Am energischen politischen Widerstand Moskaus

d) An Tierschutzauflagen zum grenzüberschreitenden Viehtransport

Frage 12 von 15
Nach dem Ende des Kommunismus flammt in Albanien eine archaische, unter dem Regime unterdrückte Tradition wieder auf: die Blutrache. Sie besagt, dass ein Mann eine Ehrverletzung mit einem Mord beantworten muss. Ab wann gilt ein Junge nach den Regeln der Blutrache als erwachsener Mann?

a) Nach dem Abschluss seines 17. Lebensjahres

b) Wenn er geheiratet hat

c) Wenn er Vater geworden ist

d) Wenn er ein Gewehr halten kann

Frage 13 von 15
Viele postkommunistische Staaten in Südosteuropa sind von Korruption zerfressen. Dem montenegrinischen Präsident Milo Djukanović werden sogar Verbindungen zur Mafia nachgesagt – was Djukanović vehement bestreitet. Worum geht es bei den Vorwürfen vor allem?

a) Auftragsmorde

b) Schmuggel

c) Glücksspiel

d) Erpressung

Frage 14 von 15
2013 nimmt der Ukraine-Konflikt mit den Protesten auf dem zentralen Kiewer Platz Majdan seinen Ausgang. Was ist der Grund für die Proteste?

a) Die galoppierende Inflation im Land

b) Eine Verfassungsänderung, die die Rechte des Parlaments beschneidet

c) Die Aussetzung eines geplanten Abkommens mit der EU

d) Ein Korruptionsskandal in der Regierung

Frage 15 von 15
Heute stehen in vielen Ländern Osteuropas Populisten an der Spitze, etwa Viktor Orbán in Ungarn. Die Proteste der ungarischen Opposition verurteilt Orbán als vom Ausland gesteuert. Vor allem einen Mann macht er dafür verantwortlich. Wen?

a) Jean-Claude Juncker

b) Mark Zuckerberg

c) Emmanuel Macron

d) George Soros

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 15
Wie hat der britische Geschichtswissenschaftler und Deutschland-Experte Timothy Garton Ash das Jahr 1989 genannt?

a) Jahr der Wunder ✔️

b) Jahr des Aufbruchs ❌

c) Jahr der Umstürze ❌

d) Jahr des Jahrhunderts ❌

Timothy Garton Ash hat 1989 als annus mirabilis bezeichnet – als „Jahr der Wunder“.

Frage 2 von 15
Was bedeuten die Schlagworte Glasnost und Perestroika, mit denen Michail Gorbatschow ab 1986 seine Reformpläne für die kriselnde Sowjetunion zusammenfasst?

a) Wachstum und Erneuerung ❌

b) Freiheit und Gleichheit ❌

c) Offenheit und Umbau ✔️

d) Ausgleich und Selbstkritik ❌

Glasnost bedeutet Offenheit, Perestroika Umbau. Gorbatschow möchte damit ausdrücken, dass er eine transparentere, freiere Gesellschaft schaffen und die kommunistische Planwirtschaft in Richtung Marktwirtschaft verändern will. Doch seine Reformen gehen nicht weit genug und können den Niedergang der maroden Sowjetunion nicht stoppen – und so gilt Gorbatschow heute, vor allem in Russland, als Totengräber der UdSSR.

Frage 3 von 15
1989 brechen die kommunistischen Regime in Osteuropa zusammen. Welches osteuropäische Land nimmt bei diesem Wandel eine Vorreiterrolle ein?

a) Ungarn ❌

b) Bulgarien ❌

c) Tschechoslowakei ❌

d) Polen ✔️

Polen, das größte unter den sowjetisch beherrschten Ländern Osteuropas, ist auch das unruhigste. Angesichts einer erstarkenden Opposition, angeführt von der Gewerkschaft Solidarność, wird dem kommunistischen Regime hier früher klar als anderswo, dass es verhandeln muss. Im Januar treffen sich Regierung und Oppositionsvertreter am sogenannten Runden Tisch, im April willigt die Regierung ein, dass die Opposition bei den nächsten Wahlen eigene Kandidaten aufstellen darf.

Frage 4 von 15
Die Revolutionen des Jahres 1989 laufen weitgehend friedlich ab. Nur in einem Land wird es blutig. In welchem?

a) Rumänien ✔️

b) Bulgarien ❌

c) DDR ❌

d) Ungarn ❌

In Rumänien wird es blutig. Als die Proteste dort Mitte Dezember 1989 ausbrechen, reagiert das rumänische KP-Regime mit Gewalt. Mehr als 1000 Menschen sterben. Am Ende auch der gestürzte Diktator Nicolae Ceaușescu – er wird auf der Flucht gefasst, zum Tode verurteilt und am 25. Dezember 1989 zusammen mit seiner Frau erschossen.

Frage 5 von 15
Im Mai 1990 beginnen die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen, in denen die beiden deutschen Staaten und die vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs die deutsche Einheit verhandeln. Was ist der entscheidende Streitpunkt in den Gesprächen?

a) Die Ostgrenze des geeinten Deutschlands ❌

b) Die NATO-Mitgliedschaft des geeinten Deutschlands ✔️

c) Ob Berlin wieder Hauptstadt werden darf ❌

d) Deutsche Reparationszahlungen für die Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs ❌

Es ist die Bündnisfrage. Moskau schließt eine Mitgliedschaft des geeinten Deutschlands in der NATO zunächst kategorisch aus, die drei westlichen Siegermächte pochen wiederum darauf, dass Deutschland frei entscheiden darf. Erst nach zähen Gesprächen und der Zusage für milliardenschwere Wirtschaftshilfe aus Deutschland stimmt der Kreml schließlich zu – im September 1990 wird der Vertrag besiegelt.

Frage 6 von 15
Im Frühjahr 1991 beginnen die Jugoslawienkriege, der Vielvölkerstaat versinkt in Gewalt. In welcher Teilrepublik finden die schlimmsten Kämpfe statt?

a) Slowenien ❌

b) Kroatien ❌

c) Serbien ❌

d) Bosnien-Herzegowina ✔️

In Bosnien-Herzegowina. In der von Muslimen, Serben und Kroaten bewohnten Teilrepublik zeigen sich die ethnisch-religiösen Konfliktlinien im zerfallenden Jugoslawien unter dem Brennglas – und eskaliert die Gewalt besonders erschreckend, leidet auch die Zivilbevölkerung immer mehr unter den Kämpfen. Zwei Drittel der Opfer des Krieges sterben in Bosnien-Herzegowina.

Frage 7 von 15
Nach dem Ende der Sowjetunion steigen die Oligarchen in den 1990er Jahren zu Russlands wahren Herrschern auf. Wie machen die Magnaten sich den Präsidenten Boris Jelzin gefügig?

a) Sie drohen ihm und seiner Tochter Gewalt an ❌

b) Sie kaufen ihm Immobilien in vier verschiedenen Ländern ❌

c) Sie finanzieren seinen Wahlkampf und fordern im Gegenzug politisches Mitspracherecht ✔️

d) Sie lassen ihre Privatarmeen Anschläge in Moskau verüben, bis Jelzin auf ihre wirtschaftspolitischen Forderungen eingeht ❌

Sie finanzieren Jelzins Wahlkampagne. 1996 pumpen sie entgegen dem Parteiengesetz hunderte Millionen, vielleicht auch mehrere Milliarden in Jelzins Wahlkampfkasse, berichten in ihren Fernsehsendern ausgiebig und ausschließlich positiv über ihn, diffamieren seine Konkurrenten – und ermöglichen dem anfangs hoffnungslos abgeschlagenen Amtsinhaber so doch noch seine Wiederwahl. Als Gegenleistung bekommen sie politische Ämter und Einfluss. Durch sein Geld habe er sich das Recht erworben, Regierungsposten zu besetzen, gibt etwa der Oligarch Boris Beresowskij unverblümt zu Protokoll.

Frage 8 von 15
In den früheren zentralasiatischen Sowjetrepubliken kommen nach dem Zusammenbruch der UdSSR meist Despoten an die Macht. Der größenwahnsinnigste unter ihnen ist der Turkmene Saparmurat Nijasow, der einen grotesken Personenkult mit absurden Gesetzen verbindet. Mit welchem zum Beispiel?

a) Er benennt Wochentage und Monate um, den Januar nach sich, den April nach seiner Mutter ✔️

b) Es dürfen nur Autos importiert werden, die in seiner Lieblingsfarbe Weiß lackiert sind ❌

c) Frauen dürfen keine blaue Kleidung tragen, da dies eine männliche Farbe sei ❌

d) In die turkmenische Verfassung lässt er schreiben, er sei gottgleich ❌

Nijasow benennt Wochentage und Monate um, den Januar nach sich, den April nach seiner Mutter. Die Verordnung, dass nur weiß lackierte Autos importiert werden dürfen, stammt von seinem Nachfolger.

Frage 9 von 15
Als der spätere russische Präsident Wladimir Putin sich beim KGB bewirbt, wird er nicht genommen. Warum nicht?

a) Er kommt in angetrunkenem Zustand zum Vorstellungsgespräch ❌

b) Er fällt durch den obligatorischen Wissenstest ❌

c) Er ist zu jung ✔️

d) Er ist zu dick ❌

Putin ist erst 16 Jahre alt und damit zu jung, als er sich 1968 beim KGB bewirbt. Dort rät man ihm, erst zu studieren, am besten Jura. Nach dem Studium läuft es dann nach Plan, der Geheimdienst wirbt ihn tatsächlich an, bildet ihn für den Dienst in der DDR aus und schickt ihn 1985 nach Dresden.

Frage 10 von 15
Am Silvesterabend 1999 tritt Russlands Präsident Boris Jelzin zurück und übergibt sein Amt kommissarisch an Wladimir Putin. Was ist dessen erste Amtshandlung?

a) Er vervierfacht das Präsidenten-Gehalt ❌

b) Er bestellt die Oligarchen in den Kreml und fordert sie auf, endlich Steuern zu zahlen ❌

c) Er garantiert Jelzin Immunität ✔️

d) Er verdoppelt den Wehretat ❌

Als erste Amtshandlung unterzeichnet der neue Präsident Putin einen Erlass, der Jelzin Immunität vor Strafverfolgung garantiert (sowie ihn und seine Familie mit Residenzen, Renten und Personal auf Staatskosten ausstattet). Das Treffen mit den Oligarchen folgt einige Monate später.

Frage 11 von 15
Als amtierender EU-Ratsvorsitzender führt der dänische Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen 2002 die Verhandlungen über die EU-Osterweiterung. Woran hängt der epochale Schritt am Ende?

a) An der polnischen Milchquote ✔️

b) Am Veto der Engländer ❌

c) Am energischen politischen Widerstand Moskaus ❌

d) An Tierschutzauflagen zum grenzüberschreitenden Viehtransport ❌

Das letzte Problem auf dem Weg zur EU-Osterweiterung ist 2002 die polnische Milchquote. Polens Ministerpräsident Leszek Miller fordert, nachdem er schon zusätzliche Subventionen für sein Land herausgeschlagen hat, im letzten Moment auch noch eine höhere garantierte Absatzmenge für seine Milchbauern. Doch Rasmussen macht ihm in einem Vieraugengespräch klar, dass er damit zu weit geht – und kann am späten Abend des 13. Dezember 2002 die Einigung über den EU-Beitritt von zehn Staaten verkünden: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Malta und Zypern.

Frage 12 von 15
Nach dem Ende des Kommunismus flammt in Albanien eine archaische, unter dem Regime unterdrückte Tradition wieder auf: die Blutrache. Sie besagt, dass ein Mann eine Ehrverletzung mit einem Mord beantworten muss. Ab wann gilt ein Junge nach den Regeln der Blutrache als erwachsener Mann?

a) Nach dem Abschluss seines 17. Lebensjahres ❌

b) Wenn er geheiratet hat ❌

c) Wenn er Vater geworden ist ❌

d) Wenn er ein Gewehr halten kann ✔️

Nach den Regeln der Blutrache gilt ein Junge als erwachsener Mann, sobald er ein Gewehr halten kann – und dann darf er aus Rache auch ermordet werden.

Frage 13 von 15
Viele postkommunistische Staaten in Südosteuropa sind von Korruption zerfressen. Dem montenegrinischen Präsident Milo Djukanović werden sogar Verbindungen zur Mafia nachgesagt – was Djukanović vehement bestreitet. Worum geht es bei den Vorwürfen vor allem?

a) Auftragsmorde ❌

b) Schmuggel ✔️

c) Glücksspiel ❌

d) Erpressung ❌

Montenegro verkommt in den 1990er Jahren zu einem gewaltigen Schwarzmarkt, der Schmuggel floriert dort bis heute – und der Staatslenker Djukanović soll an dem illegalen Geschäft mitverdienen.

Frage 14 von 15
2013 nimmt der Ukraine-Konflikt mit den Protesten auf dem zentralen Kiewer Platz Majdan seinen Ausgang. Was ist der Grund für die Proteste?

a) Die galoppierende Inflation im Land ❌

b) Eine Verfassungsänderung, die die Rechte des Parlaments beschneidet ❌

c) Die Aussetzung eines geplanten Abkommens mit der EU ✔️

d) Ein Korruptionsskandal in der Regierung ❌

Kiew plant eigentlich ein Assoziierungsabkommen mit der EU. Doch weil Moskau Druck dagegen macht, sagt die ukrainische Regierung die Unterzeichnung des schon ausgehandelten Abkommens ab – was die Proteste auf dem Majdan zur Folge hat.

Frage 15 von 15
Heute stehen in vielen Ländern Osteuropas Populisten an der Spitze, etwa Viktor Orbán in Ungarn. Die Proteste der ungarischen Opposition verurteilt Orbán als vom Ausland gesteuert. Vor allem einen Mann macht er dafür verantwortlich. Wen?

a) Jean-Claude Juncker ❌

b) Mark Zuckerberg ❌

c) Emmanuel Macron ❌

d) George Soros ✔️

Laut Orbán ist Georges Soros verantwortlich für den Widerstand gegen seine Politik. Der US-Milliardär jüdisch-ungarischer Abstammung ist derzeit der Lieblingsfeind der Antisemiten überall auf der Welt.


Mehr zum Thema