Grenzritt

Günter Wamser und seine Lebensgefährtin Sonja Endlweber unterwegs im Great Divide Basin in Wyoming. Sie reiten auf dem Continental Divide Trail, einem 5.000 Kilometer langen Fernwanderweg, der sich von der mexikanischen zur kanadischen Grenze zieht

Spiegelnde Erfrischung

Ein stimmungsvoller Morgen am Fluss in der Nähe von Malacatoya, Nicaragua

Ein Mann, zwei Pferde

1997, drei Jahre nach dem Start in Feuerland ist Günter Wamser im bolivianischen Hochland angekommen

Wohnzimmer Natur

Dieser idyllische Lagerplatz in Ecuador hat alles, was ein Lager braucht: Er liegt geschützt, es gibt Futter, Wasser, Feuerholz und einen ebenen Zeltplatz

Stadtausflug

Die Stadt Antigua in Guatemala war eine der wenigen Städte, die Günter Wamser kreuzte, favorisiert war stets das Hinterland

Am Ziel

Der letzte Tag der Reise: "Regenschauer und starker Wind begleiteten uns bei unserem letzten Anstieg. Wir kämpften uns Schritt für Schritt vorwärts, den Blick zum Boden. Plötzlich leuchtete ein Regenbogen vor uns, als ob der Himmel sagen wollte: Willkommen am Ziel," beschreiben Wamser und Endlweber die Ankunft in Alaska

Morgenstimmung

Der Banff Nationalpark liegt in den kanadischen Rockys und zählt zu den bedeutensten Nationalparks des Landes

Sommerfrische

Schneefall am 11. Juli – darauf muss man im Yukon, im Norden Kanadas, gefasst sein

Postkarten-Ritt

"Die Wind River Range in Wyoming gehört zu den schönsten Gebieten, durch die unsere Reise uns führte", sagt Günter Wamser nach Beendigung der Reise

Ein Leben in Freiheit

Günter Wamser & Sonja Endlweber in den Mackenzie Mountains. Ab Januar 2014 gehen sie mit ihren Geschichten von unterwegs auf Tournee

GEO Reise-Newsletter