Wall Hangings

Reisetipp

Shopping

Wall Hangings

Wall Hangings: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Wall Hangings: Bewertet mit 5 Sternen
    poseydon 14.02.10

    Gewebte Tücher für die Wand

    Zugegeben – Seidenschals aus Laos sind nicht gerade ein unkonventionelles Souvenir. Weil man mir in Xieng Khouan auf der Plain of Jars an der vietnamesischen Grenze aber „garantiert“ hat, dass ich mit einer (natürlich untauglich gemachten) Landmine aus dem Krieg gegen die Hmong im Gepäck bei der Einreise in Deutschland Probleme bekommen könnte (von der Ausreise aus Laos war übrigens nicht die Rede...), habe ich mich doch noch nach Alternativen umschauen müssen. In einem kleinen Laden in Vientiane habe ich schließlich die „Wall hangings“ entdeckt – etwas breitere und feiner gearbeitet Schals, die nicht um den Hals, sondern an die Wand gehören. Bei meinen Nachbarn in Chiang Mai hatte ich das schon mal gesehen – Schal auf Teak, eine wunderschöne Kombination. Die Schals und Aufhänger gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und natürlich Farben. Die Muster und das Material unterscheiden sich, je nach ethnischer Volksgruppe. Beim Kauf kann man sich erklären lassen, was das Design bedeutet, woher es kommt etc.; höhere Preise als an Souvenirständen rechtfertigen sich durch die bessere Qualität und den fairen Handel, zu dem sich einige Geschäfte bekennen.

    Bilder von poseydon zu Wall Hangings

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Wall Hangings 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps