Mit vier Füßen durch Kairo – Abenteuer in der koptischen Markus Kathedrale (September 2011)

Reisebericht

Mit vier Füßen durch Kairo – Abenteuer in der koptischen Markus Kathedrale (September 2011)

Reisebericht: Mit vier Füßen durch Kairo – Abenteuer in der koptischen Markus Kathedrale (September 2011)

Unverhofft kommt of, besonders auf Reisen. Was aus einem touristischen Kirchenbesuch werden kann.

Seite 1 von 4

Erstes Abenteuer in der Markus Kathedrale

Erstes Abenteuer in der Markus Kathedrale
Am Nachmittag meines 6 Tag in Kairo nahm ich mir ein Taxi um zum modernen koptischen Zentrum mit dem Neubau der Markus Kathedrale (Der Erstbau --- Altbau aus dem 19. JH --- steht zwischen Sharia Gumhurriya und Sharia Clot Bey) im Stadtteil Abbassia zufahren. In meinem Reiseführer hieß es, dass die Kathedrale jeden Mittwoch Nachmittag von 16.00 bis 21.00 Uhr für Besichtigungen und Gottesdienste geöffnet sei.
Bereits 1995 wollte ich die Kathedrale besuchen. Doch keiner der Taxifahrer, die ich fragte, kannte sie. Jahre später fand ich heraus das ich einen Fehler begann, als ich nach dem Weg der Markus Kathedrale fragte. Ich fragte nach der Basilika oder der Kathedrale der Kopten. In Ägypten kennt niemand diesen Ausdruck. Die Ägypter nenne sie Christen oder die Orthodoxen.
Im Dezember 2001 gelang es mir das koptische Zentrum zu besuchen. Doch der Zutritt zur Kathedrale blieb mir versperrt, denn an meinem Besuchstag war sie geschlossen. Nur das Gemeindezentrum und ein paar Kirchen im Bauch des Gottesschiffs waren geöffnet. Als ich eine der kleineren Kirchen betrat, endete gerade ein Gottesdienst. Der Fotograf in mir schrie vor Freude auf und sagte >Warte, wenn alle gegangen sind, kannst du ein oder zwei Fotos schießen<. Ich stellte mich mit meinen beiden Gehhilfen rechts neben den Eingang und wartete. Ein älterer gutgepflegter Mann ging an mir vorbei betrachtete mich (Wie es sich herausstelle, muss ich woll auf ihn ziemlich bedürftig gewirkt haben.) und verließ die Kirche. Einen Augenblick später kam er wieder herein und drückte mir 3 Ägyptische Pfund Almosen in die Hand. Ich war entsetzt. Leider konnte ich ihn die Situation nicht erklären, ohne ihn zu kränken.





Zweiter Versuch

Markus Kathedrale

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die Markuskathedrale in Kairo ist die Kathedralkirche des Papstes und Patriarchen von Alexandria der koptischen Kirche. Die 1968 geweihte Basilika ist seit den 1990 Jahren Sitz des Patriarchen. Sie trägt den Namen des ersten Missionars in Ägypten, des Apostel und Evangelisten Markus (nach altchristlicher Tradition auch der erste Bischof von Alexandria und damit Begründer der koptischen Kirche), dessen Reliquien in der Kathedrale bewahrt werden.
An diesem Mittwoch in September des Jahres 2011 war es für mich soweit, so hoffte ich ins Innere des 6000 Menschen fassenden Gotteshaus vorzudringen. Während sich das Taxi Meter um Meter über die Hochstraße des 6. Oktobers quält, werde ich gequält. Aus sehr guten Lautsprechern des Wagens plärrte ein Imam Kornsprüche in meine Ohren. Meine Bitte um Milderung meiner Qualen schiebt der Fahrer mit einem Lächeln und Axelzücken beiseite. Nach fast einer Stunde um 16.13 erreichen wir das ersehnte Ziel. Nachdem bezahlen der Folterfahrt schlüpfe ich gerade noch durch das geöffnete weiße schwere Doppeltor des koptischen Zentrums, das von zwei Männern zugezogen wurde und hinter mit ins Schloß fiel. Hinter dem geschlossenen Einlass drängen sich hunderte von Menschen. Alle wurden durch funktionierende Metalldetektoren geschleust und durchsucht. Auf Anweisung des Sicherheitspersonals durfte ich, wie an allen strategisch wichtigen Orten, meine Kamera auseinander nehmen und wieder zusammensetzen. Hier tat ich dies ohne Widerwillen. Denn nach meinem Eindruck verspürten hier die Gläubigen sehr große Angst. Zwei Wochen vor meiner Reise berichtete die Tagesschau von einem Brandanschlag auf eine Kirche in Kairo. Was wirklich hinter den Kontrollen steckte, ahnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • agezur

    Es war sicher ein Erlebnis, an dieser Feier teilnehmen zu können. Was für dich abenteuerlich war ist für den Leser deines Berichts kurzweilig. Die schönen Bilder ergänzen deine Erzählung aufs Beste!
    LG Christina

  • Blula

    Ein höchst interessantes Erlebnis, von dem Du uns hier erzählst. Danke, dass Du es uns hier auf so spannende Weise wiedergibst. Wirklich lesenswert !!
    LG Ursula

  • Pinky3

    .........wenn einer eine Reise tut dann kann er was erzählen..........trifft auf diesen spannenden und interessanten Reisebericht absolut zu, hat mir gut gefallen :)))
    LG Gaby

  • vierfussler

    Servus Christina,
    Servus Ursula,
    Servus Bärbel,
    Servus Gaby,
    danke euch Allen für eure bezaubernden Worte.
    LG Kurt F.

  • Zeitreisende

    Ein sehr spannender und gut geschriebener Bericht- habe während des Lesens die Luft angehalten ! LG Dani

  • vierfussler

    Danke Dani!
    Ich hoffe bist wider bei Atem.
    LG Kurt F.

  • weltreisen

    ein gut geschriebener interessanter bericht der anderen art und für dich sicher ein spezielles erlebnis.
    inge

  • nach oben nach oben scrollen
  • harley_flanigen

    Ein absolut spannender Reisebericht,
    so etwas zu erleben ist doch sehr faszinierend und ein unvergessliches Abenteuer
    SUPER
    LG :-)
    Patrick

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Mit vier Füßen durch Kairo – Abenteuer in der koptischen Markus Kathedrale (September 2011) 4.88 17

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps