Mit meinen Enkeln auf Korfu

Reisebericht

Mit meinen Enkeln auf Korfu

Reisebericht: Mit meinen Enkeln auf Korfu

Familie mit Oma fliegt nach Korfu. Agios Stefanos an der Nordküste....

Mit zwei Kleinkindern auf Korfu

Wir waren vom 20. September bis 4. Oktober auf Korfu. Wir sind eine Familie mit zwei Kleinkindern ( ein und zwei Jahre) und Oma auf Korfu. Im Hotel Delfino Blu in Agios Stefanos im Nordwesten Korfus. Achtung! es gibts zweimal auf Korfu !!
Die Oma, das bin ich. Ich fand den Urlaub wunderbar. Mein Sohn hat die Reise selbst organisiert und Flug, Auto und Hotel einzeln gebucht.
Im Hotel direkt war nichts mehr frei und wir hatten ein Appartement am ruhigen Ende des Ortes. Über den Strand ging es morgens zum Frühstücken ins Hotel. Sehr gutes Büffet und sehr kinderfreundlich. Das Gelände besteht aus mehreren Ebenen. Auf der ersten das Essen / Restaurant.
Bei wunderbarem Wetter und Blick aufs Meer waren zwei Pools und Liegeterasse auf einer zweiten Ebene. Dort ging es erst mal in den Kinderpool...
Eine Etage weiter: eine schöne Bar mit toller Aussicht.
Eine Treppe tiefer nochmal eine Bar für alle/ auch Strandgäste und von da gings zum Spielplatz und Strand. Mich und die Enkel haben die Treppen nicht gestört, sahen wir dort doch fast jedesmal Eidechsen und Frühsport war es auch...
Einige Male haben meine Kinder dann Ausflüge über die Insel gemacht und ich habe mit den Kindern den Tag am Strand verbracht. Ich selbst bin allein mit dem Auto in die Berge und Olivenhaine im Norden gefahren, sehr enge Dörfer und Straßen ohne Randbefestigung mit Haarnadelkurven...es war sehr spannend.
Mir persönlich gefiel es in den Bergen am Besten. So schöne Dörfer, nette Tavernen,
und immer wieder atemberaubende Blicke auf´s Meer und die hohe Bergkette Albaniens machen einen wunschlos glücklich. Parkplätze zumFotos machen gibt es kaum, aber es war zu der Zeit nicht viel Verkehr, so daß ich mal am Rand für ein schnelles Foto halten konnte.
Auf einer Bustour nach Paleokastritsa ( im Ort gebucht) lernte ich die Fahrkunst der Busfahrer schätzen. Eine Bootstour dort ist ein Muss. Zum Kloster muss man auch; obwohl es sehr überlaufen ist lohnt es sich.
Es war ein schöner entspannender Tag.
Zusammen machten wir mehrere Touren im Norden...jede Bucht hat ihr eigenes Flair. Fazit: Am Schönsten war Cape Drastis...obwohl so atemberaubend!, waren wir dort fast allein. Am Scheußlichsten war für mich Sidari am Canal d´ Amour....
Insgesamt: wenn es in der Familie klappt und jeder seine Freiräume hat ,ist es schön wenn Oma dabei ist.....



Unbedingt sehen

Korfu Stadt ist sehr "fotogen", Zwar hängen überall Stromleitungen rum, aber es gibt Motive satt. Auf der Halbinsel Analipsis/ Richtung Kanoni, gibt es einen Schloss- Park mit Museum, wunderbare Blumen und einen Ausblick auf´s Meer der sich lohnt.
Gegenüber sind Ausgrabungen der alten Kathedrale Paleopolis.
Und die Festung natürlich...und der Hafen...und die Ozeanriesen,.....



Corfu, das Hotel




Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Habe ich gerne gelesen und mich an meinen Urlaub auf Korfu vor ein paar Jahren erinnert. Korfu hat wunderschöne Orte und Aussichten... . und ist von der Größe her überschaubar.
    LG Ursula

  • Guido

    Ja, wir verbringen auch möglichst viel Zeit mit unserern Kindern und Enkelkindern, So soll es sein, ein geben und ein nehemen. Toller Urlaub!
    Liebe Grüsse
    Guido

  • yunnanfoto

    So ganz persönliche Reiseberichte lese ich sehr gerne.
    Gut geschrieben und nicht mit zu vielen Details überfrachtet.
    LG, Herbert

  • cirrus

    Habt vielen Dank für Euer Lob, ich freue mcih sehr drüber.. :-))))
    LG Christel

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Mit meinen Enkeln auf Korfu 4.60 15

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps