Goslarer Krieger 2

Reisebild

Goslarer Krieger 2

"Goslarer Krieger" im Pfalzgarten (vom Künstler ausgewählter Standort) "Fallen warrior" 73-74, Bronze Aufstellung und Umbenennung durch den Künstler in "Goslarer Krieger" 1975 Schenkung der Schenning-Stiftung an die Stadt Goslar Gestalt eines Kriegers im Augenblick seines Todes, der schützende Schild ist ihm entrollt, aus dem Wehrhaften ein Wehrloser geworden; eine dramatische Szene, doch ohne jedes Pathos" (R. Schwarz). Die torsohafte Figur mit kahlem Schädel zeigt einen Menschen, der im letzten Aufbäumen die Sinnlosigkeit seines Todes begreift und qualvoll stirbt. Moores ergreifende Anklage gegen den Krieg ist bewusst in der Achse hinter der Kaiserpfalz aufgestellt, vor der die Herrscher in repräsentativer Weise stehen - der gefallene, schutzlos sterbende Soldat ist dagegen anonym, steht für viele Opfer. Eine "Maquette" (verkleinerte Fassung) des "Goslarer Kriegers" befindet sich im Mönchehaus-Museum. Moore, Henry (Kaiserringträger 1975) Kaiserringträger 1975 30.7.1898 - 31.8.1986 * Castleford/Yorkshire/Großbritannien, † Perry Green

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Goslarer Krieger 2 4.93 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps