Vulkanausbruch auf La Palma "Auch auf Lanzarote, Teneriffa oder El Hierro besteht Gefahr"

Vulkanausbruch auf La Palma: "Auch auf Lanzarote, Teneriffa oder El Hierro besteht Gefahr"
© Juan San Sebastián/Adobe Stock
Die Eruption auf der Insel La Palma hat riesige Schäden verursacht. Der spanische Geologe Pablo J. González erzählt die Geschichte der Katastrophe – und erklärt, weshalb es so schwer ist, das Verhalten von Vulkanen vorherzusagen, und wo auf den Kanaren sonst noch Ausbrüche drohen

Der Vulkan faucht, er rumpelt und grollt – und im nächsten Moment donnert er wie ein startender Jet. So ist es seit vielen Wochen im Westen von La Palma. Schon von weitem ist die dunkle Aschewolke über dem Krater in der Bergkette Cumbre Vieja zu sehen, und das Glühen des Lavastroms taucht diesen Teil der Insel nachts in ein magisches, rötliches Licht.

Viele Besucher sind angereist, um die Faszination des Feuerbergs zu erleben. Auch Einheimische stehen auf der Plattform vor der Kirche in der Kleinstadt El Paso und fotografieren das Spektakel. Doch für Tausende ist der Ausbruch ein Albtraum: Sie haben ihre Häuser, ihre Arbeit und ihre Lebensgrundlage verloren.


Mehr zum Thema