VG-Wort Pixel

Persönlichkeit Sind Erwachsene heute anders gestrickt als vor 50 Jahren?

Mit zunehmendem Alter verändert sich unsere Persönlichkeit. Doch in der Vergangenheit war das Ergebnis dieser Entwicklung ein anderes als heute
Mit zunehmendem Alter verändert sich unsere Persönlichkeit. Doch in der Vergangenheit war das Ergebnis dieser Entwicklung ein anderes als heute
© Sunny Studio / Adobe Stock
Forschende haben historische Persönlichkeitsdaten ausgewertet und die Charaktereigenschaften von Erwachsenen aus verschiedenen Generationen miteinander verglichen. Die Studie hat erstaunliche Ergebnisse hervorgebracht

Wenn wir die Kindheit verlassen, um Jugendliche und junge Erwachsene zu werden, dann reift nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Persönlichkeit. In der Psychologie misst man das meist anhand der sogenannten Big Five, also mit fünf Bündeln von Charaktereigenschaften: Wie offen sind wir für neue Erfahrungen? Wie extrovertiert? Wie gewissenhaft? Wie verträglich? Wie hoch ist unsere emotionale Stabilität?  

Die Forschung zeigt, dass all diese Eigenschaften sich über die Jahre auf vorhersagbare Weise verändern – und wir am Ende fühlen, denken und uns verhalten, wie es sich für Erwachsene gehört. Aber kann es sein, dass Erwachsene noch vor wenigen Jahrzehnten ganz anders waren als heute? Dass die damals typische Erwachsenenpersönlichkeit sich also messbar von dem unterscheidet, was man heute zu finden pflegt?

Eine Persönlichkeitsstudie bringt erstaunliche Ergebnisse hervor

Um das herauszufinden, haben Forschende aus Deutschland und den USA in einer neuen Studie die Persönlichkeitsdaten von mehr als 4700 Menschen ausgewertet. Der Clou dabei: Der Datensatz erstreckt sich auf die Jahrgänge von 1883 bis 1976. Man kann daran also wie an den Jahresringen eines Baumes ablesen, wie die Generationen nacheinander durch ihr Leben reiften. Die Analyse offenbarte etwas Erstaunliches: Die Erwachsenen von früher unterschieden sich tatsächlich in ihren Charaktereigenschaften von den Erwachsenen von heute – aber auf unerwartete Weise. Entgegen unseren Klischeevorstellungen war man früher offenbar nicht härter, fleißiger und ordentlicher. Das glatte Gegenteil ist der Fall: Mit 40 ist man heute im Durchschnitt emotional viel stabiler, viel neugieriger, deutlich extrovertierter, aber dafür etwas unfreundlicher als noch vor 50 oder 70 Jahren. Zudem sind Frauen demnach heute messbar gewissenhafter als früher. 

Mehr zum Thema