Sofie Mathiassen fuhr vier Jahre lang fast jedes Wochenende von Kopenhagen aus mit dem Zug zum Haus ihrer Großeltern Else und Poul. Sie verbrachte Zeit mit ihnen, führte lange Gespräche. Ihre Kamera hatte sie immer dabei. So gelangen ihr berührende und intime Aufnahmen des Paares - wie dieses beim Nachmittagsschlaf auf der Couch