VG-Wort Pixel

Sonnenblumenöl: Diese Vitamine stecken drin

Öl
Ob aus Oliven, Sonnenblumen oder Raps: Öl ist in der Küche unerlässlich
© popout / Fotolia
Welche Vitamine enthält Sonnenblumenöl? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber

Vitamine im Überblick

Vitamin

Wert pro 100 g

Vitamin A (Retinoläquivalent)

4 μg

Vitamin B1 (Thiamin)

-

Vitamin B2 (Riboflavin)

-

Niacin (Vitamin B3)

-

Vitamin B5 (Pantothensäure)

-

Vitamin B6 (Pyridoxin)

-

Biotin (Vitamin B7)

-

Folsäure (Vitamin B9)

-

Vitamin B12 (Cobalamin)

-

Vitamin C

-

Vitamin D

-

Vitamin E (Alpha-Tocopherol)

62200 μg

Vitamin K

6 μg

Sonnenblumenöl ist ein guter Lieferant für folgendes Vitamin

Sonnenblumenöl besitzt besonders viel Vitamin E. Es enthält bis zu 62200 µg Vitamin E pro 100 g.

Das Vitamin ist in den Membranen aller Körperzellen vorhanden. Es wirkt als Antioxidans, das Fettsäuren vor der Schädigung durch aggressive Moleküle schützt. Es stimuliert das Immunsystem und ist entzündungshemmend. Ein Mangel des Vitamins kann Seh- und Koordinationsstörungen sowie eine Erkrankung des Nervensystems zur Folge haben.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 13000 µg, das entspricht einer Menge von 21 g Sonnenblumenöl. Die Angabe bezieht sich auf einen gesunden Erwachsenen. Für Stillende wird eine Tagesdosis von 17000 µg Vitamin E empfohlen. Ältere Menschen ab 65 Jahren benötigen eher etwas weniger Vitamin E.

Die Verluste durch Licht und Hitze betragen bei Vitamin E bis zu 10 Prozent.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

Mineralstoff

Wert pro 100 g

Calcium

1 mg

Kalium

1 mg

Magnesium

-

Natrium

1 mg

Phosphor

-

So viel Kalorien stecken in Sonnenblumenöl

Kalorien

Wert pro 100 g

Energie (Kilokalorien)

884 kcal

Energie (Kilojoule)

3700 kj


Mehr zum Thema