Endlich verstehen Stimmt es, dass Vegetarier kein Fleisch mehr vertragen?

Manche Vegetarier und Veganer sorgen sich, dass sie Fleisch irgendwann nicht mehr vertragen - und der Weg zurück zur Mischkost versperrt ist. Was ist dran?
Steak auf einem Teller

Wer zum Fleischessen zurückkehren will, sollte mit kleinen Portionen anfangen

Wer sich vegetarisch ernährt, hat seine Gründe: Die einen wollen für das Tierleid nicht verantwortlich sein, das mit der Fleischproduktion verbunden ist. Andere lehnen Tierisches aus gesundheitlichen Gründen ab. Doch unabhängig von den Motiven beschäftigen sich viele Pflanzenesser mit der Frage, ob es einen Weg zurück gibt. Hat man nicht schon mal gehört, dass langjährige Vegetarier kein Fleisch mehr vertragen?

Das ist offenbar ein Mythos. Denn zwar verschwindet bei vielen Vegetariern oder Veganern irgendwann der Appetit auf gebratenes Tier. Und einige entwickeln sogar einen regelrechten Ekel beim Anblick oder beim bloßen Gedanken an Halbgares, aus dem womöglich noch versengte Knochen ragen. Doch essen könnten sie es – aus ernährungsphysiologischer Sicht – bedenkenlos.

Menschen haben schon immer mal pflanzlich, mal tierisch gegessen

Denn der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser. Und Tage oder Wochen, in denen sich Menschen ausschließlich pflanzlich ernähren mussten, gab es in der Menschheitsgeschichte wohl schon immer – bis die Jagd wieder erfolgreich war. Den Enzymen, die im Magen die Aufbereitung der Proteine übernehmen, ist es einerlei, ob sie tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind.

-----------------
FOLGEN SIE UNS: Ihnen gefallen unsere Beiträge? GEO finden Sie auch auf Pinterest, Instagram und Facebook.
-----------------

Einzig die Darmflora stellt offenbar eine Besonderheit der Veggies dar. Denn in ihrem Darm finden sich mehr Mikroben, die auf die Verdauung von Kohlehydraten, nicht so sehr auf Proteine spezialisiert sind.

Wer als Veggie aus Versehen ein Stückchen Fleisch mitisst, muss also vielleicht seinen Ekel überwinden – braucht sich aber keine Sorgen zu machen, dass sein Magen rebelliert. Nur mit größeren Mengen sollten Fleischentwöhnte vorsichtig sein. Ein tellergroßes Steak wird die auf Pflanzenkost eingestellte Darmflora sehr wahrscheinlich überfordern.

Zur Startseite