Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Weimar

Sie zählt nicht nur zu den bedeutendsten Bibliotheken Deutschlands, sondern auch zum Welterbe der UNESCO. Die "Herzogliche Bibliothek" von Weimar wurde 1691 gegründet und über 30 Jahre von keinem geringeren als Johann Wolfgang von Goethe geleitet. Im Jahr 2004 fiel sie einem großen Brand zum Opfer. Historische Buchbestände wurden dabei völlig zerstört, der ovale und von goldenem Stuck verzierte Rokokosaal hingegen ließ sich durch aufwendige Rekonstruktionen retten. Seit 2007 ist die Bibliothek wieder für die Öffentlichkeit zugänglich

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben