Åland

Offiziell gehören die Åland-Inseln zu Finnland, die Amtssprache ist allerdings Schwedisch und die politischen Parteien sind völlig unabhängig. Mit 6.700 Inseln (und nur 28.000 Einwohner) ist die autonome Region ein Paradies für Kajakfahrer. Die Paddelboote gibt es auf den meisten Campingplätzen zu leihen. Wer nicht so gerne auf dem Wasser unterwegs ist, sollte die Inseln mit dem Fahrrad erkunden – die Straßen sind leer und die Feld- und Waldwege führen zu traumhaften Küstenabschnitten

GEO Reise-Newsletter