Nationalpark Torres del Paine Wandern unter den Türmen des blauen Himmels

Was macht den Nationalpark Torres del Paine so besonders? Und wann sollten Sie die chilenische Bergregion am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Torres del Paine National Park

Ein atemberaubendes Zusammenspiel von Gestein, Eis und Wasser

Wo liegt der Nationalpark Torres del Paine?

Der bekannteste Nationalpark Chiles liegt im Süden des Landes und gehört zu Patagonien. Torres del Paine schmiegt sich um die Berggruppe der Cordillera del Paine und grenzt im Norden an den argentinischen Nationalpark Los Glaciares. Im westlichen Teil beherbergt der chilenische Park den berühmten Gletscher namens Grey, der in seinen gleichnamigen See kalbt. Von der 140 Kilometer entfernten Stadt Puerto Natales ist das Gebiet des Nationalparks in etwa zwei Stunden mit dem Auto zu erreichen.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht den chilenischen Nationalpark so besonders?

Drei majestätische Granittürme kennzeichnen den chilenischen Nationalpark und erheben sich 2800 Meter über die atemraubende Landschaft, die seit 1978 zum UNESCO-Welterbe zählt. Am Fuße der "Torres del Paine", zu Deutsch "Türme des blauen Himmels", können Besucher mutterseelenallein wandern, vorbei an glasklaren Bergseen, Gletschern und Blumenwiesen. Auf unterschiedlichen Backpacking-Touren lässt sich die chilenische Wildnis von ihrer schönsten Seite erfahren. Erfahrene Wanderer trauen sich auf die "O"-Route und umrunden innerhalb von acht Tagen das Torres-Massiv, legen dabei 130 Kilometer und 4500 Höhenmeter zurück - inklusive Orkanböen, Schneestürme, Regengüsse. Sanfter geht es auf der "W"-Route zu, die vier Tage lang durch den südlichen Teil des Parks verläuft. Für Anfänger gibt es auch Minitouren.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren

Wann ist die beste Reisezeit für Torres del Paine?

Nicht das ganze Jahr über ist es hier gemütlich, im Sommer kommen viele Touristen. Wer Einsamkeit in der einmaligen Natur sucht, sollte zwischen März und Juni anreisen, wenn die Baumkronen in herbstlichen Rot- und Gelbtönen leuchten.

GEO Reise-Newsletter