Mit einer Belichtung von gut 20 Minuten hat Kei Nomiyama diese Glühwürmchen über einem See fotografiert. Der japanische Forscher hat mehrere Aufnahmen übereinander gelegt. Durch diese Komposition, ähnlich einem Zeitraffer, entsteht ein mehr als hundert Meter langes "Lichtband"