"Meine Tauchpartnerin kam zu mir und erzählte unter Tränen, sie habe eine Meeresschildkröte gesehen - sie sei lange tot, gefangen in einer Angelleine", erzählt Fotograf Shane Gross. Er habe nach dem Kadaver des Tieres gesucht, um es aus der Leine zu schneiden, sodass sich nicht zusätzlich Aasfresser verfangen und das gleiche Schicksal erleiden. "Ich habe meine Kamera mitgenommen, weil es Bilder wie dieses sind, die eine Warnung in der Zukunft sein können. Wir wollen nicht, dass noch mehr Tiere so leiden müssen - ertrunken und verloren wegen unserer Fahrlässigkeit." Gross und seine Begleiterin tauchten vor Eleuthera, einer Insel der Bahamas. Seine Aufnahme taufte er Das Opfer, es gewann den ersten Platz in der Kategorie Naturschutz.